Skip to main content

5 Tipps für guten Duft im Auto

Kennst Du den klassischen Neuwagengeruch? Besser kann ein Auto kaum riechen, denn alles wirkt so unverbraucht und edel. Holz, maskulines Leder und ein Hauch von Pflegespray. Perfekter kann der Duft im Auto nicht sein. Problematischer wird es, wenn wir das Auto jeden Tag nutzen, drin gegessen oder sogar geraucht wird und im Laufe der Zeit dieser herrlich männliche Autoduft nach und nach verschwindet. Um hier nicht zum klassischen Zitronenduftbaum zu greifen, gibt es einige richtig gute Tipps, welche Dir ein herrliches Aroma ins Wageninnere zaubern.

Die perfekte Haushalts-Tipps für einen grandiosen AutoduftDuft im Auto

Natürlich ist eine gründliche Bei Reinigung immer wesentlich, um lästigen Mief aus dem Fahrzeugraum zu entfernen. Allerdings tragen diese kleinen Helferlein perfekt dazu bei, anschließend noch für Frische und den Wohlfühlfaktor zu sorgen. Diese Dinge solltest Du aus diesem Grund unbedingt einmal ausprobieren,

  • Kaffeepulver
  • zwei Hälften einer frischen Zitrone
  • Trockner Tücher für den Wäschetrockner
  • Frisches Vanilleöl
  • Textilerfrischer für den Haushalt

Alle 5 Tipps helfen jedoch nur dabei, den Geruch zu übertünchen, denn an einer gründlichen Reinigung kommst Du nicht vorbei. Allerdings ist besonders der Tipp mit dem Kaffeepulver ganz hervorragend, vorausgesetzt, man mag diesen Duft. Dazu stellst Du einfach ein Schälchen frisch gemahlenes Kaffeepulver auf den Sitz und lässt es über Nacht dort stehen. Am nächsten Morgen wird alles herrlich danach duften. Das gleiche Prinzip kannst Du mit der Zitrone und dem Vanilleöl anwenden. Der Textilerfrischter eignet sich hervorragend zum Einsprühen der Polster und die Trocknertücher kannst Du perfekt unter die Sitze legen. Dieser Tipp wird Dich ganz sicher begeistern, denn dann riecht es wirklich sehr lange nach frischer Wäsche.

Gründliche Reinigung für den perfekten Duft im Auto

Natürlich können Kaffeepulver & Co. dabei helfen, im Fahrzeugraum für einen frischeren Wind zu sorgen, hartnäckige Gerüche, die bereits in die Polsterung oder das Leder eingezogen sind, werden dadurch jedoch nicht beseitigt. Besonders bei Raucherautos kann das zu einem echten Problem werden. Hier hilft nur noch eine gründliche Reinigung, um den Duft im Auto langzeitig frisch zu haben.

Zunächst solltest Du darauf achten, regelmässig zu lüften. Fenster und Türen einfach weit aufreißen und den frischen Wind durchziehen lassen. Armaturen und Kunststoffoberflächen solltest Du mit entsprechenden Pflegesprays behandeln. Ledersitze benötigen eine klassische Lederpflege. Hier hilft ein Lederfett, die Sitze hervorragend zu pflegen und lästige Gerüche zu entfernen. Bei Polstersitzen können Dir wieder die klassischen Haushalts-Tipps nützlich sein, denn hartnäckige Flecken bekommst Du hier ganz einfach mit Backsoda herausgewaschen. Für den Rest verwendest Du Polsterreiniger.

Für einen guten Duft im Auto sollte die Klimaanlage kontrolliert werden

Denn hier lauern viele Keime, Pilze und Bakterien, die dann für einen üblen Gestank sorgen. Hier solltest Du spezielle Säuberungssprays anwenden, die sich gezielt um die Lamellenschicht der Klimaanlage kümmern. Pilze und Bakterien werden dadurch abgetötet und es kommt wieder frische und sauber Luft zum Vorschein.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*