Skip to main content

Card Guard Test und Erfahrungen

Datenmissbrauch ist in der heutigen Zeit leider ein Thema, mit dem sich früher oder später jeder einmal auseinandersetzen muss. Sei es der Datendiebstahl über das Internet, oder aber wenn man sich in der Gesellschaft bewegt. Denn heute ist das eigene Hab und Gut schon in Gefahr, wenn man den Autoschlüssel ungeschützt am Körper trägt, oder die eigenen Kreditkarten. Abhilfe schaffen hier kleinere Maßnahmen, beispielswiese der Card Guard, der Kredit- und EC-Bankkarten vor Datenmissbrauch schützt. Wir haben uns das Produkt einmal näher angesehen und möchten es nachfolgend vorstellen, sowie alles Wissenswerte überschaubar zusammenfassen.

 

Was ist Card Guard?

Card GuardWer sich heute frei unter Menschen bewegt und noch keine Maßnahmen gegen Datendiebstahl oder -missbrauch ergriffen hat, der wird eines Tages möglicherweise überrascht auf sein Bankkonto schauen und dort ein böses Erwachen erleben. In der heutigen Zeit erlangen Trickdiebe und Spezialisten auf ganz leichte Art die Daten auf den mitgeführten Kredit- und EC-Karten, indem sie einfach ein Gerät benutzen, welches die Daten im vorbeigehen ausliest. Zum Schutz gibt es inzwischen zwar schon einige Möglichkeiten, die man nutzen kann, doch sind die damit ausgestatteten Portemonnaies oder Geldbörsen häufig sehr teuer. Card Guard hingegen ist ein Portemonnaie, welches sich jeder leisten kann und welches den nötigen Schutz besitzt, um Dieben die Möglichkeit zum Auslesen der Daten zu nehmen. Die Geldbörse ist datensicher und fasst bis zu 6 Karten, die nach außen hin nicht erkannt werden können.

 

CardGuard Details

Das hier vorgestellte Portemonnaie ist sowohl in braun als auch schwarz verfügbar und wird aus einem hochwertig verarbeiteten Vinyl Leder angefertigt. Es besitzt ein elegantes Design und ist sowohl für Herren als auch Frauen zu gebrauchen. Der ausgeklügelte Kartenschub fasst sechs Karten und ist mit einer Slide Control-Mechanik ausgestattet, sowie einer Stop-Drop-Technik. Hier einmal die Eckdaten im Überblick:

  • schützt Kredit- und EC-Karten vor Datenmissbrauch
  • elegantes Design und gefertigt aus Vinyl Leder
  • Kartenschub mit Slide Control-Mechanik und Stop-Drop-Technik
  • datensicheres Alu-Protect-Case
  • fasst bis zu 6 Karten
  • auch für Bargeld geeignet
  • Abmessungen: 100 x 70 x 20 mm

Die Geldbörse ist ideal, um sich gegen alle Lesegeräte zu schützen, welche Daten auslesen, die gegen einen verwendet werden könnten. Daher ist es ideal mitzuführen. Durch die Mechanik und Technik im Kartenfach können die Karten ebenfalls nicht herausfallen, selbst wenn man das Portemonnaie auf den Kopf stellt. Es bietet also eine gute Rundum-Sicherheit, auf die man sich verlassen kann.

 

Für wen ist Card Guard interessant?

Prinzipiell profitiert jeder Träger von dieser Geldbörse, die Datendiebstahl komplett unterbindet und somit die eigenen Daten ein klein wenig sicherer macht. Durch sein zeitloses Design ist es sowohl für die jüngere als auch ältere Generation zu gebrauchen. Die Bedienung wird mittels eines einfachen Magnetverschlusses vereinfacht. Insgesamt lässt sich zusammenfassen, dass jeder etwas davon hat, der seine eigenen Daten schützen möchte und nicht eines Tages beim Blick auf sein Bankkonto eine böse Überraschung erleben will.

Hier zu Amazon!*

 

Wie wirkt Card Guard?

Innerhalb der Geldbörse ist ein datensicheres Alu-Protect-Case verbaut, welches jegliche Übermittlung von Daten unterbindet. Das bedeutet, dass wenn man ein Lesegerät an die Börse heranführt und die Daten ablesen möchte, diese gar nicht erst übermittelt werden, weil das Alu-Case eine undurchdringliche Wand besitzt, die das verhindert. Innerhalb dieses Case sind 6 Karten vollkommen geschützt und somit ist ein Diebstahl ausgeschlossen.

 

Wie soll Card Guard genutzt werden?

Wichtig ist, dass man die entsprechenden Karten, bei denen eine Auslesung verhindert werden soll, in dem dafür vorgesehenen Fach untergebracht werden. Nur so ist ein ausreichender Schutz gewährleistet und es kommt nicht dazu, dass die Daten an den Falschen gelangen. Ansonsten kann das Portemonnaie genutzt werden, wie jede andere Geldbörse. das Alu-Protect-Case ist dabei ausschlaggebend. Daher empfiehlt es sich, innerhalb von diesem Kreditkarten oder EC-Karten unterzubringen. Kundenkarten von Supermärkten oder ähnlichem sind häufig nicht mit den entsprechenden Daten versehen, weswegen es für diese nicht so erheblich wichtig ist, diese im Alu-Protect-Case unterzubringen. Nur wenn sich die Karten in diesem befinden, kann man sich vor dem Diebstahl schützen.

 

Welche Vorteile und Nachteile sind möglich?

Wie jedes Gadget besitzt auch dieses seine Vor- und Nachteile. Wir haben die Gelegenheit einmal genutzt und sie nachfolgend übersichtlich zusammengefasst:

Vorteile

  • einfache Nutzung
  • auch für Bargeld zu gebrauchen
  • vorteilhafte Slide-Control-Mechanik und Stop-Drop-Technik
  • kein Datenklau möglich
  • hübsches Design
  • haltbares Material

Nachteile

  • keine

Wer die sechs Kartenfächer als zu wenig empfindet, für den ist es selbstverständlich eine Überlegung, ob er sich das Portemonnaie anschafft, oder nicht. Aber generell ist es jedem zu empfehlen, der sich vor einem Datendiebstahl schützen möchte. Es ist besonders einfach zu nutzen und bietet seinem Träger dank der Mechanik und Technik auch noch eine unkomplizierte Handhabung. Es ist formschön und modisch, gar zeitlos, weswegen es keine Rolle spielt, was gerade wieder in oder out ist. Den Geldbeutel kann man jederzeit bei sich tragen.

Hier zu Amazon!*

 

Sind Card Guard Qualitätsprobleme?

Selbst das Material aus dem das Produkt gemacht wurde, ist ungefährlich, selbst für Menschen, die eine Lederallergie haben, da es aus einem Vinyl-Leder besteht. Es ist somit aber auch sehr viel haltbarer als manch andere Varianten. Risiken bestehen keine, da das Portemonnaie gegen all diese geschützt ist. Im Gegenteil, man geht mit ihm eher einigen Risiken, wie dem des Datenklaus, absolut aus dem Weg.

 

Allgemeiner Card Guard Test

Selbstverständlich wollten wir uns von dem Accessoire einmal selbst überzeugen und haben einen Test gemacht. Wir haben uns dazu die unterschiedlichsten Auslesegeräte besorgt und den Geldbeutel mit genügend Karten ausgestattet, die sowohl innerhalb als auch außerhalb des geschützten Fachs eingelegt wurden. Sowohl Bluetooth als auch Infrarotgeräte versagten beim Auslesen der im Fach untergebrachten Karten. Befinden sich diese jedoch außerhalb des Fachs, sind sie nicht mehr zu 100 Prozent sicher. Es kommt zum Teil zur Auslesung der Karten, doch häufig ist die Übertragung etwas gestört, so dass mehrere Versuche erforderlich wären. Wir möchten daher dringend anraten, die wichtigen Karten unbedingt im Alu-Protect-Case unterzubringen, wo sie zu 100 Prozent geschützt sind. Wir konnten jedes Gerät verwenden und hatten dabei keinen Erfolg. Datendiebstahl wird also innerhalb des geschützten Bereichs absolut ausgeschlossen. Das Material aus dem der Geldbeutel gefertigt ist, erscheint stabil und auch robust, so dass er auch ein wenig Belastung aushalten kann. Die Verarbeitung ist hochwertig und es sieht einfach gut aus. Es ist dabei unerheblich, zu welchem Anlass man es bei sich trägt, es passt eigentlich immer. Der Magnetverschluss bringt alles sicher in seinem Inneren unter. Eine echte Empfehlung für jene, die noch keine Alternative zur gewöhnlichen Geldbörse haben und sich gleichzeitig vor Datendiebstahl schützen möchten.

 

Allgemeine Card Guard Erfahrungen

Im Internet haben wir nach weiteren Berichten über das Produkt gesucht und sind fündig geworden. Die Geldbörse wird gerne getragen, das Alter ist dabei relativ unerheblich. Die meisten sind von dem zusätzlichen Schutz begeistert und überzeugt, dass es sie vor einem Datenraub schützen kann. Auch das Design gefällt den meisten, sowie die Handhabung. Sie empfehlen es also gerne weiter und so deckt sich das Ergebnis der Bewertungen mit jenen aus unserem Test. Negative Berichte konnten wir zu diesem Portemonnaie gar keine finden. Das spricht eigentlich für die Qualität und Ausstattung. Eine echte Empfehlung! Hier kannst du dir weitere Kundenmeinungen ansehen!*

 

Wie sehen die Card Guard Kosten aus?

Jeder Geldbeutel, der über eine solche Einrichtung verfügt, ist in der Regel etwas teurer, wenn er gegen Datenklau schützen soll. Das hier angebotene Portemonnaie ist jedoch für einen relativ günstigen Preis erhältlich. Gerade einmal knapp 50 Euro zahlt man, um sich das zeitlose Stück zu sichern und hat dabei alle Voraussetzungen, die in der heutigen Zeit erforderlich sind. Man schützt sich vor Datenmissbrauch und geht gleichzeitig sicher, dass man auch das eigene Bargeld sicher untergebracht hat. Und das für einen absolut moderaten Preis.

 

Wo kann ich Card Guard kaufen?

Für eine Bestellung des hier vorgestellten Produkts ist der Hersteller zu empfehlen. Dieser verkauft die Geldbörsen über seine eigene Homepage und gewährleistet einen unkomplizierten Bestellablauf. Nach der Bestellung wird es in der Regel rasch versendet und kommt innerhalb von wenigen Werktagen direkt bis vor die Haustür. Die Zahlung erfolgt über reguläre Methoden, der Versand ist bei dem Wert des Portemonnaies kostenlos. Und das praktische: Zum Preis von einem erhält man gleich zwei, damit bekommt man nicht nur doppelten Schutz, sondern hat sie auch gleich in braun und schwarz, kann sie also seinem aktuellen Outfit perfekt anpassen.

Hier zu Amazon!*

 

Allgemeine Card Guard Bewertung

In einer Zeit, in der sogar aus der Entfernung Daten ausgelesen werden können, die eigentlich nur für den Träger selbst bestimmt sind, ist es immer sinnvoll, eine sichere Alternative zu besitzen, welche die eigenen Daten schützt. Datenmissbrauch ist inzwischen zu einem regelrechten Renner geworden, der Verkauf von diesen bringt den Verbrechern Millionen ein. Um dies wirkungsvoll zu verhindern, haben sich zahlreiche Hersteller bereits mit einer Schutz-Methode beschäftigt, die sie in ihren Geldbeuteln unterbringen und so eine Auslesung der Daten unterbinden. Doch häufig haben diese Geldbörsen entweder Platzmangel, oder sind sehr teuer. Mit diesem Angebot ist Platz für 6 Karten die man schützen möchte, gleichzeitig ist das Portemonnaie recht günstig und man erhält auch gleich zwei Stück, die man zu seinem Vorteil nutzen kann. Durch sein elegantes Finish ist sie für Jung und Alt gleichermaßen ansprechend und eine echte Bereicherung.

Card Guard

EUR 49,90
7

Technische Details

7.0/10

Funktionen

7.0/10

Nutzung

8.0/10

Preis-/Leistung

6.0/10

Vorteile

  • einfache Nutzung
  • auch für Bargeld zu gebrauchen
  • kein Datenklau möglich
  • hübsches Design
  • haltbares Material
Zusammenfassung
Datum
Bewertetes Produkt
Card Guard
Bewertung
41star1star1star1stargray

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *