Skip to main content

DiamondProtect Test und Erfahrungen

Jeder kennt die Problematik, wenn ein zerbrechlicher Stoff im Alltag verwendet wird: Er verschmutzt, verkratzt und ist nicht widerstandsfähig, insbesondere wenn es sich um Glas oder einem ähnlichen Material handelt. Sehr bekannte Fälle sind das Display des Smartphones, die Wind- oder Heckscheibe des Autos und die Brillengläser. Und bei diesen Dingen handelt es sich auch grundsätzlich um jene, die wir in unserem Alltag eigentlich stets brauchen und bei denen es richtiggehende Probleme gibt, wenn sie einmal beschädigt sind. Ein Austauschhandy? Wagen in der Werkstatt? Brillenersatz? – Alles Dinge, die man absolut nicht braucht. Doch es gibt ein Gadget, welches zumindest einen gewissen Schutz verleiht. Wir beschäftigen uns heute mit Diamond Protect, einem Produkt, welches für all die genannten Risiken und Probleme gewappnet ist. Doch das wollen wir uns einmal näher ansehen.

 

Was ist DiamondProtect?

Diamond ProtectEs handelt sich dabei um ein Sortiment, welches den Schutz von verschiedenen Glasoberflächen anbietet. Der Hersteller bezeichnet es auch als High Tech Schutz aus der Raumfahrttechnik, die für Auto, Brille und Smartphone genutzt wird. Das Produkt ist vom TÜV-SÜD zertifiziert und auch schon durch diverse Fernsehprogramme und deren Werbung bekannt. Das Produkt wurde von zwei Männern entwickelt, welche 2013 ihre Firma gründeten. Die LIS Internet GmbH konzentriert sich bei der Herstellung ihrer Produkte grundsätzlich auf jene, die einen hohen Nutzen haben und mit höchster Qualität in Deutschland hergestellt werden. Jedes Produkt trägt das Prädikat ‚Made in Germany‘, was für Qualität und eine hochwertige Verarbeitung steht. DiamondProtect gibt es in drei Ausführungen, die für Autoscheiben, Brillen als auch Smartphones geeignet sind.

 

Für wen ist DiamondProtect das richtige Produkt?

Prinzipiell kann jeder von dem Produkt profitieren, wenn er sich in seinem Alltag mit einem der drei Dinge umgibt. Smartphones hat heutzutage fast jeder, Brillenträger gibt es viele und fast jeder besitzt ein Auto. Dementsprechend ist so gut wie jeder Teil der Zielgruppe, an die sich dieses Produkt richtet. Weil jeder Mensch kennt das: Man steckt das Smartphone gerade mal in die Tasche, weil es im Weg ist und wenn man es wieder herausholt, sieht man, dass der Schlüssel auf der Oberfläche ein richtig schönes Feld an Kratzern hinterlassen hat. Das macht nicht nur das Handy unattraktiv, es beeinflusst im schlimmsten Fall auch die Funktionstüchtigkeit des Touchscreens. Bei Auto-Frontscheiben ist das gleiche Problem gegeben, wobei hier ein solcher Kratzer auch zum Bruch der Scheibe führen kann, was schlimmstenfalls dann auch noch mitten auf der Autobahn passiert.

 

DiamondProtect Technische Details

Bezüglich der technischen Details hält sich das Unternehmen recht bedeckt, doch ist bekannt, dass

  • die Beschichtung aus Nanopartikeln besteht
  • langlebig, flexibel und super glatt sind
  • bleibt atmungsaktiv und ist gegen Öl, Wasser und Schmutz abweisend
  • Schmutz haftet kaum an den behandelten Oberflächen
  • lässt sich leicht mit Wasser reinigen
  • ist nur 100 nm dick und somit nicht zu sehen

Diese technischen Details gewährleisten, dass der generelle Umgang und auch die Reinigung sehr viel unkomplizierter werden, wenn man den Schutz aufträgt. Dieser muss aber von Zeit zu Zeit erneuert werden, um einen weiteren, vollständigen Schutz zu liefern.

Hier zum aktuellen Amazon-Angebot!*

 

Wie nutze ich das Produkt?

Das Produkt wird zwar für unterschiedliche Oberflächen verkauft, wird jedoch in den meisten Fällen gleich angewandt, um den vollen Erfolg zu erzielen. Hier die Anleitung, um eine Frontscheibe des Autos zu schützen:

  1. Schritt 1: Grundreinigung – Sie ist sehr wichtig, alle Rückstände und Verunreinigungen werden entfernt.
  2. Schritt 2: Reinigung – Jetzt wird mit den beigelegten Reinigungstüchern die Scheibe gereinigt, dabei jeweils immer bis zur Hälfte gehen.
  3. Schritt 3: Versiegeln – Das Flüssigglas wird bei diesem Schritt mit dem Versiegelungstuch aufgetragen. Dabei benutzt man jeweils wieder ein Tuch für die Hälfte der Scheibe.
  4. Schritt 4: Trocknen – Dieser Schritt gewährleistet, dass der Schutz aktiviert wird.

Der genannte Zeitraum beträgt hierbei 10 Minuten. Die Oberfläche wird anschließend mit dem beigelegten Mikrofasertuch poliert und zwar so lange, bis die Frontscheibe glänzt. Beim Displayschutz für das Smartphone entfällt der erste Schritt mit der Grundreinigung. Bedingt dadurch, da das Smartphone nicht unbedingt dem Schmutz und den Einflüssen der Umwelt ausgesetzt ist wie die Frontscheibe eines Autos. Ansonsten ist die Behandlung grundsätzlich gleich. Genauso sieht es bei der Brille aus. Auch sie wird lediglich gereinigt, mit dem Flüssigglas versiegelt und anschließend für 10 Minuten getrocknet, bevor sie poliert wird.

 

Welche Vorteile und Nachteile hat das DiamondProtect?

Selbstverständlich haben derlei Accessoires auch Vorteile sowie Nachteile, an die man denken muss. Wir haben sie hier einmal übersichtlich aufgelistet.

Vorteile

  • Resistenter gegen Kratzer
  • wasserabweisende Oberfläche
  • einfache Reinigung
  • Fett- und Schmutzabweisend
  • einfache Anwendung
  • unsichtbar

Nachteile

  • muss von Zeit zu Zeit wiederholt werden

Die Vorteile liegen auf der Hand. Bei Kratzern sind sowohl auf Autoscheiben als auch Brillen immer wieder Probleme zu befürchten und auf dem Smartphone stören sie immens. Die Oberfläche ist wasserabweisend, was sich besonders bei der Brille als auch dem Smartphone auszahlt. Die Reinigung dieser Oberflächen fällt viel leichter und man kann auf scharfe Mittel zur Reinigung komplett verzichten. Beim Smartphone und der Brille sind Fingerabdrücke beispielsweise auch sehr viel seltener zu sehen. Die Anwendung ist dabei sehr einfach und die Oberfläche ist hinterher unsichtbar, man sieht also gar nicht, dass etwas zusätzlich aufgetragen wurde. Ein kleiner Nachteil ist, dass die Oberfläche mit der Zeit ihren Schutz verliert und das Produkt immer wieder erneuert werden muss. Aber so erhält man dauerhaft einen Schutz, der sich bei eventuellen Problemen auszahlt.

Hier zum aktuellen Amazon-Angebot!*

 

Allgemeiner DiamondProtect Test

Wir haben uns von der Qualität und Handhabung des Produkts auch einmal überzeugt und damit unsere Brillen, Smartphones und eine Autoscheibe behandelt. Fakt ist, dass wir das Produkt schon kennen, allerdings von einem anderen Hersteller, der aber das gleiche Konzept benutzt. Bei diesem Produkt überzeugte uns die Schlagfestigkeit. Allerdings wird dieses nur für Smartphones angeboten, während hier Brillen und Autoscheiben zusätzlich behandelt werden können. In unserem Test haben wir die drei Oberflächen mit dem Produkt behandelt und es danach diversen Tests ausgesetzt. Schlüsselkratzer bleiben völlig aus, ebenso wie andere Beeinflussungen. Wasser perlt an der Oberfläche ab, das Produkt hält. Ebenso war die Anwendung äußert einfach. Wir sahen weder auf den Brillen noch dem Smartphone übermäßig viele Fingerabdrücke, was sowohl die Reinigung als auch Pflege sehr stark vereinfacht. Schade ist natürlich, dass man nicht sieht, wann das Produkt seine Fähigkeit verliert, es empfiehlt sich daher ein gewisser Wochenrhythmus, um den Schutz zu erneuern. So ist es beispielsweise empfehlenswert, das Produkt einmal im Monat damit zu behandeln, oder aber einmal alle zwei Monate. Beim Auto macht sich der Schutzverlust vor allem so bemerkbar, dass Regentropfen nur noch schlecht abperlen. Spätestens dann sollte man den Schutz erneuern. Ansonsten waren wir mit dem Produkt jedoch sehr zufrieden und können es daher ohne Vorbehalte weiterempfehlen.

 

Allgemeine DiamondProtect Erfahrungen

Wer sich im Internet umsieht, wird auch den einen oder anderen Erfahrungsbericht zu diesem Produkt finden. Allerdings sind diese alle recht positiv. Nur wenige negative Meinungen sind darunter, die aber nur schlecht sind, weil die Anwendung falsch war, oder man sich davon eine dauerhafte Lösung versprach. Die meisten waren begeistert, empfehlen das Produkt gerne weiter und sind froh, dass die lästigen Probleme wie Kratzer oder ähnliches Vergangenheit sind. Das Produkt lässt sich leicht anwenden und ist mit jedem Gerät, Brille und der Autoscheibe kompatibel. Hierüber muss man sich keine Sorgen machen. Daher wird es allgemein sehr positiv aufgenommen. Hier kannst du dir die Kundenerfahrungen bei Amazon durchlesen!

 

Gibt es bekannte DiamondProtect Probleme?

Wie bereits gesagt, unterstützt das Produkt den Schutz nur über einen gewissen Zeitraum hinweg. Wenn dieser nicht mehr greift, geht auch der Schutz immer mehr verloren. Es muss von Zeit zu Zeit wiederholt werden, um einen fortwährenden Schutz zu gewährleisten. Als kleines Problem kann auch genannt werden, dass man die Flüssigkeit nicht sieht. Man weiß also nicht, auf welchen Bereichen die Flüssigkeit gleichmäßig aufgetragen ist und wo nicht. Es gibt also möglicherweise Bereiche, wo das Produkt dünneren Schutz bietet, als an anderen. Hier sollte man einfach bei der Behandlung aufpassen und zusehen, dass man jeden Winkel der Oberfläche erwischt. Bei einem Smartphone oder der Brille ist das nicht wirklich ein Problem. Beim Auto hingegen schon eher.

 

Wo kann ich DiamondProtect kaufen?

In erster Linie ist das Produkt über Amazon erhältlich, wo es auch entsprechende Angebote gibt, die man nutzen kann. Dort ist es auch zu einem moderaten Preis erhältlich. Bei Amazon geht man zudem keinerlei Risiko ein, was Zahlung, Versand oder ähnliches angeht. Die Bewertung des Verkäufers sprechen hier eine eindeutige Sprache und danach kann man sich beim Kauf auch richten.

Hier zum aktuellen Amazon-Angebot!*

 

Fazit zum Produkt

Insgesamt können wir die Fähigkeiten dieses Produkts nur loben und sind überzeugt davon, dass es sehr nützlich ist, wenn man seinem Smartphone, der Brille oder Autoscheibe eine gewisse Schutzschicht verleihen möchte. Fliegende Steinchen, Kratzer vom Schlüssel, oder aber anderen Gegenständen sind dann nicht mehr von Belang. Wer daran denkt, die Beschichtung von Zeit zu Zeit zu erneuern, wird hiermit ein gutes Produkt erhalten, mit dem er seine Geräte und die Scheiben schützen kann. Dabei bleibt die Anwendung unkompliziert und effektiv. Vorteilhaft ist in jedem Fall, dass es dieses Produkt nicht nur für das Smartphone gibt, sondern ebenfalls für Auto-Frontscheiben als auch Brillen, was bei vergleichbaren Produkten nicht der Fall ist. Wir empfehlen es gerne weiter.

DiamondProtect

EUR 19,95
7.3

Technische Details

8.0/10

Funktionen

6.0/10

Nutzung

7.0/10

Preis-/Leistung

8.0/10

Vorteile

  • Resistenter gegen Kratzer
  • wasserabweisende Oberfläche
  • einfache Reinigung
  • Fett- und Schmutzabweisend
  • unsichtbar

Nachteile

  • muss von Zeit zu Zeit wiederholt werden
Zusammenfassung
Datum
Bewertetes Produkt
Diamond Protect
Bewertung
31star1star1stargraygray

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *