Skip to main content

Drone 720x Test und Erfahrungen

Die ersten eingesetzten Drohnen waren im Dienste des Militärs und dienten der Spionage, inzwischen haben sie sogar den privaten Haushalt erobert und ermöglichen damit nicht nur wunderbare Landschaftsaufnahmen aus der Vogelperspektive, sondern ebenfalls den Dreh kleinerer Filme. Entscheidend ist hierbei immer die Größe und vor allem das Nutzungsfeld, welches bei jeder Drohne angegeben sein sollte.

Ausschlaggebend ist dazu die Verarbeitungsqualität, der Stromverbrauch und auch die – bei vielen Drohnen bereits vorhandene – Kamera. Eine Drohne ist heutzutage für einen moderaten Preis erhältlich, doch nicht alle erfüllen den beabsichtigten Zweck, zudem muss auch immer auf die Notwendigkeit eines Führerscheins hingewiesen werden, welcher in Deutschland seit 2017 erforderlich ist – sofern die Drohne eine gewisse Größe überschreitet.

Wir haben uns heute einmal mit der Drone 720x befasst und erläutern nachfolgend, welche Vorteile sie mit sich bringt und was für eine Qualität sie hat.

Wir haben auch die neuere Upgrade-Version einem Test unterzogen! Hier zu unserem Drone X Pro Test!

 

Was ist die Drone 720x?

Bei diesem Modell handelt es sich um eine Drohne, die viele Lösungen bietet und mit ihren technischen Parametern dafür ausgerüstet ist, um professionelle Aufnahmen zu machen. Sie kann an beliebigen Orten gestartet werden, macht Fotos und auch Videos in einer guten Auflösung. Dazu wird das Gerät zu einem moderaten Preis verkauft.

Drone 720x

Für wen ist die Drone 720x das richtige Produkt?

Prinzipiell für jeden, der gerne eine Drohne besitzen möchte, um damit Landschaftsaufnahmen machen möchte und Fotos, die aus der Vogelperspektive aufgenommen werden. Durch ihre Größe und Reichweite ist sie für jene geeignet, die keinen Führerschein hierfür besitzen und einfach ein wenig hobbymäßig Drohne fliegen wollen. Ein solches Gerät ist eine hilfreiche Bereicherung für jeden, der auch gerne Videos dreht, Urlaubsaufnahmen macht oder ähnliches, um derlei Aufnahmesequenzen zu ermöglichen.

Hier zum Hersteller Angebot!*

Drone 720x Technische Details

Kommen wir nun zu den technischen Details des Geräts. Es wird auf der Homepage mit einigen Angaben geliefert, die eine gute Vorstellung davon ermöglichen, zu was die Drohne in der Lage ist und welche Qualität sie liefert. Hier einmal eine Liste mit allen Attributen:

  • 720-Pixel-Auflösung
  • 8 Minuten Laufzeit
  • 70 Meter Reichweite
  • 85 Gramm Gewicht

Dazu kommt, dass Akku und Ladestation bereits im Lieferumfang enthalten sind. Die Drohne verfügt über alle technischen Lösungen, die aufeinander abgestimmt sind und ist somit ein professionelles Gerät, welches zahllose Aufnahmen machen kann, wie sie beispielsweise in Amateurvideos zum Einsatz kommen. Die Auflösung beträgt 720 Pixel und ist somit angemessen für den Gebrauch bei Online-Videos.

Die Drohne kann bis zu 8 Minuten in der Luft bleiben, wenn der Akku vollständig aufgeladen ist. Der Sender hat eine Reichweite von bis zu 70 Metern, was bereits eine erhebliche Höhe in der Luft bedeutet. Dazu kommt ein Leichtgewicht von 85 Gramm. Die Kontrolle des Geräts ist durch das Gewicht als auch die Reichweite gut ausbalanciert, so dass ein ruhiger Flug mit Veränderungen möglich wird, die nicht zu ruckartig auf dem Video- oder Bildmaterial erscheinen.

Übrigens: Die Geschwindigkeit beträgt bis zu 22 Meter pro Sekunde, was schon eine beachtliche Spanne ist, wenn man dieses Modell mit anderen Drohnen vergleicht.

Hier zum Hersteller Angebot!*

 

Wie nutze ich die Drone 720x?

Das Gerät kann an jedem beliebigen Ort gestartet werden, nachdem der Akku vollständig aufgeladen wurde. Es ist empfehlenswert, diesen vor jedem Einsatz neu zu laden, um die Absturzgefahr des Geräts zu verringern. Durch den integrierten Benutzerkomfort ist das Gerät für jeden Nutzer angepasst. Gesteuert wird die Drohne über eine App, die man problemlos von der Seite des Herstellers herunterladen kann und die für jedes Android und Apple Smartphone geeignet ist.

Hierüber lässt sich die Drohne problemlos steuern, auch wenn sie sich in der Luft befindet. Man hat nie das Gefühl des Kontrollverlusts und ist somit immer im Bilde, was die Kamera des Geräts gerade aufnimmt. Das Bild wird nämlich direkt auf das Smartphone übertragen und so lässt sich leicht bestimmen, ob noch weitere Aufnahmen erforderlich sind, oder nicht.

 

Welche Vorteile und Nachteile hat die Drone720x?

Wie alle Gadgets dieser Art besitzt auch die Drohne ihre Vor- und Nachteile, die wir nachfolgend einmal auflisten möchten:

Vorteile

  • lange Flugzeit
  • Ersatzteile werden mitgeliefert
  • Akku wird gesondert geladen
  • hohe Reichweite
  • einfache Bedienung
  • leichtes Gewicht
  • hohe AuflösungDrone720x Eigenschaften Wifi Kamera

Nachteile

  • Auflösung könnte noch etwas höher sein
  • Flugzeit könnte man auch ausweiten

Selbstverständlich ergeben sich bei solchen Geräten immer wieder Wünsche, die noch nachgebessert werden könnten. Die Flugzeit von 8 Minuten ist schon höher als bei anderen Modellen, die in der Regel bei vollem Akku auf 5 Minuten kommen, doch bei guten Aufnahmen ist es immer besser, noch etwas mehr Zeit zu haben als 8 Minuten. Auch die Auflösung ist mit 720 Pixeln etwas niedrig und könnte höher sein, wobei man hier auch auf HD-Aufnahmen verzichtet, wie man anmerken muss.

In der heutigen Zeit, in der das Hochladen als auch die Bearbeitung von HD-Material nicht mehr schwierig ist, ist daher eine höhere Auflösung ideal. Aber für den privaten Gebrauch lässt sich diese Auflösung als auch die Flugzeit durchaus abwinken und somit gibt das Gerät eine gute Voraussetzung für schöne Aufnahmen ab.

Hier zum Hersteller Angebot!*

 

Allgemeiner Drone 720x Test

Wir wollten uns natürlich selbst von der Handhabung und dem Material überzeugen, welches die Drohne so überzeugt und haben sie einmal ausprobiert. Schon beim Auspacken des Modells fiel uns auf, dass sich der Hersteller mit der Aufmachung scheinbar sehr viel Mühe gemacht hat.

Drone720x Packung Teile Erfahrungen

Schon alleine die Verpackung macht einen hochwertigen Eindruck und vermittelt das Gefühl, dass man die Drohne beim Nichtgebrauch gerne wieder in der Verpackung lagert. Das Modell ist klein und ist besonders leicht, was sie ideal für den Transport macht. Wer also viel unterwegs ist und ein paar unvergessliche Momente aus der Luft filmen möchte, der sollte sich das Gerät in jedem Fall einmal ansehen. Die App haben wir schnell geladen, sie funktioniert sowohl auf Android als auch iOS reibungslos und verbindet sich rasch mit dem Gerät, um es anschließend über das Smartphone zu steuern.

Der Start und die Landung sind erst einmal Übungssache, aber wichtig für die weitere Steuerung. Das hat man recht schnell drauf. Die Drohne fliegt nicht unkontrolliert und ist auch einmal etwas ruhiger als die Konkurrenz, was ruhige Aufnahmen ermöglicht, sowohl beim filmen als auch beim fotografieren. Was besonders schön ist: Sämtliches Ersatzzubehör wird bereits mitgeliefert. Innerhalb des Lieferumfangs ist enthalten:

  • Ersatzflügel
  • USB-Kabel
  • Zubehörtasche

Alleine die Ersatzflügel bekommt man bei der Konkurrenz nur mit Schwierigkeiten. Eines möchten wir noch anmerken: Man hat bei der Hersteller-Homepage gleich die Möglichkeit, mehrere der Geräte zu bestellen, wovon man ruhig Gebrauch machen kann.

Die Drohne wurde in unserem Test zwar nicht beschädigt, es ist jedoch empfehlenswert, immer einen Ersatz zu haben und selbst wenn man nur darauf abzielt, immer eine Drohne griffbereit zu haben, bei welcher der Akku voll ist. So lassen sich beispielsweise 5 Drohnen aufladen und nacheinander gebrauchen und man hat gut 40 Minuten Aufnahmezeit, aus denen man Material beziehen kann. Kommen wir so also zu den Aufnahmen, welche die Kamera macht.

Die 720 Pixel könnten zwar etwas mehr sein, doch gerade beim privaten Gebrauch ist meistens nicht mehr erforderlich. Daher gaben wir uns mit diesen zufrieden. Das Bildmaterial ist jedoch recht gut und schöne Urlaubserinnerungen lassen sich ohne Schwierigkeiten damit machen. Insgesamt waren wir mit der Drohne sehr zufrieden und empfehlen sie hier auch gerne weiter.

Drone720x Modell Test Drohne

 

Allgemeine Drone 720x Erfahrungen

Insgesamt lässt sich sagen, dass die Erfahrungen mit der Drone 720x sehr positiv sind und das untermauern, was wir bereits in unserem Test erläutert haben. Die meisten Privatleute sind zufrieden mit der Qualität, nehmen auch gerne das Angebot in Anspruch, gleich mehrere auf einmal zu bestellen und sich somit eine längere Laufzeit zu sichern, wenn sie ein Video drehen wollen.

Besonders schön empfinden die meisten auch, dass das Zubehör direkt mitgeliefert wird und der Akku austauschbar ist. Sie beschrieben, dass bei einer defekten Drohne noch immer der Akku entfernt werden kann, um diesen in einem anderen Modell einzusetzen. Die Kompatibilität ist hier in jedem Fall gewährleistet.

 

Gibt es bekannte Probleme mit der Drone 720x?

Bisher sind keine Probleme mit der Drohne bekannt. Sie leistet einwandfrei ihren Dienst, der Akku hält seine 8 Minuten dauerhaft durch und lässt auch bei mehrfachem Aufladen nicht nach. Weitere Nachteile oder Probleme können wir nicht feststellen. Auch nicht nach einem Langzeittest.

Hier bis 50%-Rabatt beim Hersteller!*

 

Wo kann ich Drone 720x kaufen?

Empfehlenswert ist hierbei immer der Weg direkt zum Hersteller. Dieser bietet für den deutschen Markt seine Drohnen über die Webseite an, die sehr benutzerfreundlich gestaltet ist und somit eine unkomplizierte Bestellung ermöglicht. Hier ist auch die Eingabe von höheren Kaufzahlen möglich. So verkauft der Hersteller sie zu 1, 2, 4, 10, 15 und 20 Stück. Dazu kommen weitere Extra-Angebote, wie beispielsweise die Bestellung von 2 Stück, zu denen man 1 Drohne gratis erhält.

Ferner gibt es ein Angebot, in dem 3 Drohnen enthalten sind und man 2 weitere gratis dazu bekommt. Der Preis sinkt mit jedem höher liegenden Angebot. Allgemein kostet eine Drohne jedoch 198 Euro, der Hersteller hat aber auch Angebote im Sortiment, bei denen dann die Drohne nur noch 99 Euro kostet.

Die Lieferung ist im Regelfall kostenlos, doch sollte man sich vorher die Bedingungen durchlesen. Anschließend ist nur noch die Angabe der Kontaktdaten erforderlich und die Auswahl der Zahlungsmöglichkeit. Sowohl Kreditkarte als auch Paypal stehen dabei zur Verfügung und machen den Kauf somit besonders sicher.

Drone 720 x

7.8
Technische Details 9.0
Funktionen 9.0
Nutzung 7.0
Preis-/Leistung 6.0
Zusammenfassung
Datum
Bewertetes Produkt
Drone 720x
Bewertung
41star1star1star1stargray

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Heidi Hagmann 10. Februar 2018 um 9:52

Guten Tag
Ich bin auf der Suche nach einer deutschen Bedienungsanleitung für diese Drone. Können Sie mir da weiterhelfen?

Vielen Dank und freundliche Grüsse
Heidi Hagmann

Antworten

MannTotal 19. Februar 2018 um 18:42

Hallo. Wir sind aktuell mit dem Hersteller in Kontakt wegen der deutschen Bedienungsanleitung. Wenn es etwas Neues gibt, melden wir uns direkt.

Antworten

Anonymous 12. Mai 2018 um 19:29

Wie lange dauert das noch bis eine deutsche Bedienungsanleitung herausgebracht wird?

Antworten

Lothar Thieme 13. Februar 2018 um 23:05

Hallo danke ffür den Testbericht. Daraufhin habe eine 720x bestellt und Anfang Febr 18 erhalten. Leider gibt es keine Deutsche Anleitung. Besteht die Möglichkeit diese irgendwie zu erwerben ? Wie kann man einen Ersatzakku beziehen. Im Erstangebot wurde dies nicht ermöglicht …
Vielen Dank … Verbleibe mfg. L. Thieme

Antworten

Hans Meyer 16. Februar 2018 um 15:21

Bis jetzt alles klar

Antworten

Hämpu Suter 20. Februar 2018 um 10:24

Hallo MannTotal
Auch ich wäre super froh um eine deutsche oder französische Bedienungsanleitung! Vielen Dan im Voraus für Infos.

Antworten

MannTotal 24. Februar 2018 um 13:32

Haben mit dem Hersteller Kontakt bzgl. der Anleitung aufgenommen. Antwort war, dass es aktuell nur eine englische Anleitung gibt. Sie nehmen es aber auf und werden sich dann um eine deutsche Anleitung kümmern.

Wenn es kleinere Teile gibt, die ggf übersetzt werden sollen – sagt uns Bescheid, und wir gucken was wir machen können.

Antworten

Andreas 26. April 2018 um 12:26

Hi, wo finde ich die App für die Steuerung?!? Kann diese nirgends finden!!??

Antworten

MannTotal 26. April 2018 um 22:07

Die App heisst „JY UFO“ und ist z.B. im PlayStore zu finden.

Antworten

f.ackermann 13. März 2018 um 17:08

Ist die Drohne nur mit Smartfohn zu steuern,oder auch mit einer Fernsteuerung ?
Da ich kein Smartfohn habe geht es wohl nicht.

Antworten

MannTotal 18. März 2018 um 18:44

Die Drone ist mit einem Android oder iOS System zu steuern. Eine separate Fernsteuerung gibt es nicht.

Antworten

Frank R. 21. März 2018 um 10:48

Hallo,
wir können die Drohne nicht starten. Wir schalten die Drohne an und diese blinkt dann langsam, wir starten die App undnix passiert!
Müssen wir die Stoptaste drücken?? wie starten wir das Teil??

Antworten

MannTotal 21. März 2018 um 22:09

Hallo. Auf dem Handy/Tablet oder was auch immer genutzt wird muss das WLAN der Drohne gesucht. Die Drone hat ein eigenes WLAN mit dem das Gerät verbunden werden muss. Danach hat es bei und direkt funktioniert. Ich hoffe das hilft weiter.

Antworten

Ralph Schöneborn 3. April 2018 um 12:49

Gibt es eine Angabe, mit welcher Lautstärke die Drone fliegt? Vielen Dank

Antworten

MannTotal 4. April 2018 um 18:56

Eine direkte Angabe haben wir nicht gefunden – unseren Flügen nach ist sie aber doch ziemlich leise.

Antworten

Al Bundy 7. April 2018 um 16:58

Hallo, auf der HomePage der Drohne wird 480 als Auflösung angegeben. Ist das ein Schreibfehler? Werden die Videos und Bilder auf dem Smartphone/Tablet gespeichert oder in der Drohne selbst? Vielen Dank

Antworten

MannTotal 9. April 2018 um 23:11

Die Videos und Bilder werden direkt auf dem Smartphone/Tablet gespeichert.

Antworten

Hans Huk 15. April 2018 um 15:08

Hallo, wie nennt sich die app für drone 720x fürs Smartfon ? Danke für Antwort , Hans Huk

Antworten

MannTotal 18. April 2018 um 14:30

Die App nennt sich „JY UFO“, die genutzt werden kann. Diese ist auch so in der Anleitung angegeben.

Antworten

Otmar Knoll 26. April 2018 um 17:20

Hab heute die Drohne bekommen, aber ohne Ladegerät. Brauche ich ein Original ider kann ich Handyladegerät oder PC-USB verwenden?
Wenn nicht, wo finde ich entsprechendes Ladegerät?
Danke für Aufklärung!

Antworten

MannTotal 26. April 2018 um 22:09

Es ist kein Ladegerät dabei, weil die Drohne zur Aufladung ganz normal per USB z.B. am PC oder an der Steckdose aufgeladen werden kann.

Antworten

Klaus Kellermann 26. April 2018 um 19:30

Hallo,
Meine Frage, wie heißt die App für die Drone720x im App Store für mein I Phone.

Antworten

MannTotal 26. April 2018 um 22:10

Wir haben die Drohne selbst nur auf einem Android Handy getestet. Die App heisst dort „JY UFO“.

Antworten

Ingolf Lochno 3. Mai 2018 um 20:43

Hallo,
Ich habe die Drohne 720 x gerade erhalten, jedoch kan ich keine Verbindung über Wifi herstellen was mache ich falsch. Ich habe ein Galaxy S6

Ich schalte die drohne ein, dann blinkt sie mehrmals kurz, anschließend in längerem Abstand. Dann gehe ich auf Einstelungen/Verbindungen/wlan/wi-fi Direkt, aber die Drohne wird nicht angezeigt.

Könnt ihr mir hier helfen?

Danke

Antworten

RenateZ 3. Mai 2018 um 21:03

Bei mir funktioniert sie mit dem iPhon besser als mit dem Android Handy. Braucht man für diese kleine Drone ein Kennzeichen? Deutsche Anleitung wäre wirklich schön.

Antworten

Nico Teen 4. Mai 2018 um 15:51

Hi,
ich bin Nico und habe diese Drohne vor genau einer Woche erworben. Auch ich war zunächst ratlos wie ihr und habe deshalb alle Fragen und Antworten gelesen. Aus unterschiedlichsten Youtube -Videos bin ich ein bisschen auf den Trichter gekommen, wie man das Ding (halbwegs) zum Fliegen bringt ohne Schaden zu nehmen. Meine Beschreibung ist noch nicht 100%ig!

Als Android-Software empfehle ich „X-DRONE“. Es enthält genau dieselbe Oberfläche wie JY-UFO, ist aber eine neuere Version (aus 03/2018).

Die Anfangs-Reihenfolge dürfte bekannt sein:
– Drohne einschalten
– Drohne per WLAN mit Smartphone verbinden,
– X-Drone auf dem Smartphone aufrufen
– „Play“ anwählen
– „Off“ wählen um die „Joysticks “ zu aktivieren
– oben rechts „Zahnrad“ (Settings) wählen

Drohne kalibrieren (Bild auf Seite 11 der Bedienungsanleitung als Beschreibungsgrundlage):

– Taste 12 drücken
– Taste 13 drücken (warten, bis Gelbuntermalung hier wieder erlischt)
– Taste 6 drücken (Startsteuerung wird freigegeben)

Wenn das Kamerabild der Drohne als Bildhintergrund erscheint, ist die Drohne startbereit.

Ich empfehle für erste Versuche, auch die Taste 7 zu aktivieren. Damit wird die seitliche Flugsteuerung der Drohne mittels des Smartphones aktiviert und die ersten Flugversuche gelingen.

Wie gesagt, Beschreibung ist noch nicht 100%ig. Sollte aber für erste Übungsflüge ausreichend sein.

Antworten

Nico Teen 4. Mai 2018 um 16:04

kleine Ergänzung zu meinem Beitrag:
In vorletzten Satz habe ich geschrieben, dass auch die Taste 7 aktiviert werden sollte. Die Steuerung erfolgt nunmehr über die jeweils seitliche Neigung des Smartphones.

Gestartet wir die Drohne über Taste 28

Antworten

Bülow 6. Mai 2018 um 18:05

Wieviel Zeit benötigt das Akku zum aufladen?

Antworten

MannTotal 7. Mai 2018 um 21:09

Unter einer Stunde etwa.

Antworten

Hermann 7. Mai 2018 um 16:26

Hallo,
ich habe die Drohne heute bekommen und habe auch die App schon auf meinem Smartphone. Aber ich kann beides nicht koppeln. Wie kann ich mein Smartphon mit der Drohne koppeln.

Antworten

MannTotal 7. Mai 2018 um 21:14

Dazu muss Wifi angeschaltet werden, da die Drohne eine direkte WLAN-Verbindung mit dem Smartphone herstellt.

Antworten

Willi 8. Mai 2018 um 12:00

muss der USB Stecker beim Ladevorgang rot leuchten? Bei mir leuchtet nichts, auch nicht nach stundenlangem Laden und die Drone läßt sich nicht einschalten.

Antworten

Bülow 17. Mai 2018 um 18:37

Weiß jemand, wie Lange in etwa die Lieferzeit dauert? Ich warte schon 2 Wochen. Ist die Firma loyal?

Antworten

Bülow 17. Mai 2018 um 19:14

Hab da eine (vermutlich) blöde Frage: Muss mein Samsung-Smartphone mit dem Internet verbunden sein damit ich fliegen kann? bzw. wie viel MB-Volumen verbraucht ein 8Minuten-Flug?

Antworten

Heinz Adrian 17. Oktober 2018 um 9:06

Ich schaffe es nicht, die Drohne über Wifi zu verbinden? Was mache ich falsch? Habe Android.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *