Skip to main content

Ear Wizard Test und Erfahrungen

Saubere Ohren sind zwar Standard in der Hygiene, doch nicht so einfach zu erreichen, wie man das gerne hätte. Wattestäbchen und Co. schädigen häufig das Trommelfell und schieben den Ohrenschmalz meist nur tiefer hinein. Die Folge davon sind Hörschäden, Verletzungen und dauerhafte Probleme. Daher ist eine gute Lösung sehr wünschenswert. Eine Alternative zu dem typischen Wattestäbchen ist der Ear Wizard. Er sorgt dafür, dass die Reinigung der Ohren zu einem Kinderspiel wird. Und ist sowohl für Erwachsene als auch Kinder bestens geeignet. Wir haben uns das Gadget einmal angesehen und wollten wissen, ob es wirklich das hält was es verspricht.

Was ist Ear Wizard?

Wer sich für das Produkt interessiert, hatte es sicherlich schon das eine oder andere Mal mit Ohrenschmalz zu tun. Das Sekret, welches gelblich-braun im Ohr entsteht, kann – sofern man es nicht früh genug reinigt – das ganze Ohr blockieren und somit zu erheblichen Problemen führen. Das Problem: Dieser Vorgang ist nicht aufzuhalten, denn das Ohrenschmalz entspringt den in den Ohren befindlichen Ohrenschmalzdrüsen und diese produzieren, soviel eben nötig ist. Es ist auch ganz nützlich für den ear wizardKörper, denn es gewährleistet, dass Staub oder Schmutz der in das Ohr eingedrungen ist, wieder abtransportiert wird und nicht das Trommelfell schädigt. Es liefert mit seiner Konsistenz auch einen Schutz. Ist dieser nicht vorhanden, beispielsweise durch das häufige reinigen, Bädern im Schwimmbad oder ähnlichem, kann sich das Ohr heftig entzünden und Ohrenschmerzen verursachen. Der Arzt geht gewöhnlich mit Wasserstoffperoxid vor, um einen Pfropf im Ohr zu lösen. Das sollte man daheim jedoch natürlich nicht machen. Hier greift man stattdessen leider häufig zu Wattestäbchen, die das Problem jedoch häufig verschlimmern. Das hier vorgestellte Produkt hingegen sorgt dafür, dass das Ohr sorgsam gereinigt wird und man den Zustand nicht noch verhärtet. Hierzu besitzt es einen stiftähnlichen Griff, auf den ein spiralförmiger Aufsatz gedreht wird. Dieser wird schließlich in das Ohr eingeführt und währenddessen gedreht, so dass sich der Ohrenschmalz in den Windungen verfängt und einfach abgezogen werden kann. Durch die Verarbeitung von Silikon in den Spiralköpfen ist er besonders weich und eine Beschädigung des Trommelfells wird vermieden.

Für wen ist Ear Wizard das richtige Produkt?

Prinzipiell für jeden, der seine Ohren sauber halten möchte. Denn bloßes Ausspülen liefert nicht immer den gewünschten Effekt. Auch die Verwendung von Wattestäbchen ist nicht optimal. Wer ein Werkzeug sucht, mit dem er dem Problem auf den Grund gehen kann, liegt mit diesem sehr gut und hat es einfach, den überschüssigen Ohrenschmalz zu entfernen. Es ist sowohl für Kinder als auch Erwachsene geeignet, weil es unterschiedlich große Aufsätze mitbringt, die man nach der Verwendung ganz leicht reinigen kann. In der Aufbewahrungsbox werden die Aufsätze schließlich hinterlegt, um für jeden neuen Einsatz gerüstet zu sein.

Ear Wizard Technische Details

Das Produkt arbeitet nicht elektrisch, ist daher mechanisch anzuwenden. Das heißt, der aus Kunststoff gefertigte Griff wird mit dem Aufsatz bestückt, ihn ins Ohr drehen muss man selbst. Allerdings bringt das Set einiges im Lieferumfang mit, was wir hier einmal kurz erwähnen möchten. Neben der Aufbewahrungsbox sind folgende Teile im Lieferumfang enthalten:

  • 1 Ear Wizard mit Aufsatz
  • 15 farbige Silikonaufsätze

Dazu gibt es das Ganze noch einmal. Man bekommt also praktisch 2 Aufbewahrungsboxen, 2 Ear Wizards und 30 farbige Silikonaufsätze. Dementsprechend hat man auch lange etwas davon. Hier kann jeder sein eigenes Set nehmen und sich sicher sein, dass die verwendeten Aufsätze nur im eigenen Ohr genutzt wurden. Andernfalls lässt sich anhand der farblichen Markierung sehr leicht feststellen, zu wem die Aufsätze gehören. Es werden blau, rosa, grün und weiße Farbmarkierungen mitgeliefert.

Wie nutze ich das Produkt?

Zunächst ist es wichtig, dass man nicht bereits unter einer Krankheit leidet, ehe man das Produkt verwendet. Im Anschluss wird einfach ein Aufsatz auf den Griff geschraubt, um anschließend diesen mit der Spitze in das Ohr zu führen und ihn vorsichtig zu drehen, so dass er tiefer ins Ohr gelangt. Schon da nimmt das Produkt den ersten Ohrenschmalz auf. Wer erst einmal bis fast zum Anschlag vorgedrungen ist, kann den Griff noch ein paar Male drehen und dann in einem herausziehen. In den Windungen sollte sich dementsprechend der überschüssige Ohrenschmalz angesammelt haben. Dieser wird dann einfach abgewaschen und die Spitze gereinigt. Sie kann im Anschluss wieder verwendet werden.

Welche Vorteile und Nachteile hat das Ear Wizard?

Wichtig ist, sich über die Vorteile und Nachteile eines jeden Gadgets zu informieren. Daher haben wir diese einmal überschaubar zusammengefasst, so dass jeder einen guten Überblick bekommt:

Vorteile

  • einfache Handhabung
  • schnelle Reinigung
  • ohne Verletzungen
  • viel Zubehör inklusive Aufbewahrungsbox
  • man dringt niemals zu tief ins Ohr ein

Nachteile

  • kein Gerät für richtige Pfropfentfernung

Für gewöhnlich setzen sich regelrechte Pfropfe so tief ins Ohr und direkt auf das Trommelfell, dass man sie mit diesem Gerät nicht erreicht. Ein Problem dabei besteht darin, dass man dank der Konstruktion nur so tief ins Ohr eindringt, dass man sich nicht verletzt. Was hier ein Vorteil ist, ist bei der Pfropfentfernung ein Nachteil. Diese sollte man jedoch nur von einem fachkundigen Ohrenarzt vornehmen lassen. Daher ist es in diesem Fall auch nicht wirklich als Nachteil anzusehen. Die Vorteile liegen dagegen auf der Hand. Ohrenhygiene war dank diesem Gerät noch nie so einfach. Wer seine Ohrenreinigung nicht dem Zufall überlassen will und sich gegen das ausspülen sträubt, kann es gerne mit ihm versuchen.

Allgemeiner Ear Wizard Test

Wir wollten es natürlich genauer wissen und haben einen Test mit dem Gerät gemacht. Die Lieferung erfolgte prompt und so konnten wir es rasch ausprobieren. Der Griff liegt gut in der Hand und lässt eine unkomplizierte Handhabung zu. Im Gegensatz zu anderen Geräten ist es unkompliziert, mit ihm zu arbeiten und hat schnell einen Aufsatz aufgeschraubt. Damit geht es dann schließlich ans Ohr. Zunächst ist es wichtig, bei allen Handlungen der Ohrenhygiene vorsichtig zu sein. Das Einführen sollte daher langsam vonstatten gehen. Schon da kann man ein wenig drehen, damit sich das Gerät ohne Probleme in den Gehörgang einbringt. Ab einem gewissen Maß ist dann Schluss mit drehen, weil man einfach nicht mehr weiter kommt. Im Gegensatz zum Wattestäbchen kommt man gar nicht erst in den Bereich, wo es unangenehm wird. Jetzt wird der Griff noch ein paar Mal gedreht, bevor er in einem Stück herausgezogen wird, ohne ihn erneut zu drehen. In den Spiralen hat sich ordentlich Ohrenschmalz abgesetzt, der nun nicht mehr im Ohr stört. Die Reinigung erfolgt unter fließendem, vorzugsweise heißem Wasser. Wer möchte, kann die Aufsätze aber auch auskochen, um sämtliche Bakterien zu entfernen. Im Anschluss ist das Gerät wieder einsetzbar. Insgesamt können wir es durchaus empfehlen, mit dem Gerät zu arbeiten, denn wer einen Überschuss an Ohrenschmalz hat, dem wird es lästig, ständig damit zum Arzt zu gehen. Es ist eine gute Ergänzung für die Ohrenreinigung und stellt keinerlei Gefahr für den Gehörgang dar. Dank der farblichen Unterscheidung ist es auch ganz einfach möglich, dass mehrere Personen in der Familie damit arbeiten. Eine echte Empfehlung von uns.

Allgemeine Ear Wizard Erfahrungen

Wir haben uns auch die Erfahrungsberichte im Internet angesehen und haben hier einen überwiegend positiven Ton wahrnehmen können. Die meisten kommen gut mit dem Gerät zurecht und finden es eine gute Unterstützung für ihre Ohrenhygiene. Sie waren zufrieden. Negative Berichte zeugen häufig von einer falschen Handhabung oder den falschen Voraussetzungen. Nochmal: Einen richtigen Pfropf kann man hiermit meistens nicht auflösen und aus dem Ohr entfernen. Es wird hauptsächlich die reine Ohrenhygiene angestrebt, die mit einer regulären Ohrenreinigung einhergeht.

Gibt es bekannte Ear Wizard Probleme?

Insgesamt hatten wir im Test und auch bei den Berichten kaum bis gar keine Probleme festgestellt. Wichtig ist, dass man sich vorher ein wenig mit der Handhabung auseinandersetzt. Da das Gerät so konstruiert ist, dass man automatisch irgendwann nicht mehr weiterschieben kann, sind keinerlei Probleme zu befürchten.

Wo kann ich Ear Wizard kaufen?

In der Regel ist es empfehlenswert, das Produkt über Amazon zu kaufen. Hier erhält man nicht nur die Vorzüge des allgemeinen Anbieters, sondern auch gute Angebote des Verkäufers. Für gewöhnlich bieten die meisten das doppelte Set an, womit man gleich auch genügend Aufsätze für eine ganze Zeit erwirbt. Die Vorteile liegen hier außerdem in einer einfachen Zahlungsmöglichkeit als auch dem günstigen Versand. Wer noch andere Produkte mitbestellt, kann eventuell sogar versandkostenfrei einkaufen. Und alleine das macht es durchaus schon lohnenswert.

Ear Wizard Bewertung

Die Ohrenhygiene ist ein Thema, welches viele Menschen nicht allzu ernst nehmen. Das hier vorgestellte Gerät vereinfacht die Ohrenreinigung um ein vielfaches und geht vielen Nachteilen die beispielsweise Wattestäbchen mit sich bringen, aus dem Weg. Die Handhabung fällt leicht und ist unkompliziert für jeden, der es verwendet. Einen richtigen Pfropf kann man zwar nicht damit entfernen, doch sollte dieser auch stets von einem Fachmann unter die Lupe genommen werden. Die reguläre Reinigung ist jedoch sehr gut möglich und unkompliziert. Wir empfehlen die Bestellung bei Amazon, wo man das Produkt, zusammen mit zahlreichen Aufsätzen und einer schönen Aufbewahrungsbox geliefert bekommt. Dank diesem Gerät ist es kein Problem mehr, sich die Ohren sauber zu halten, wieder besser zu hören und zukünftigen Schwierigkeiten bei einer übermäßigen Produktion aus dem Weg zu gehen. Wir empfehlen es daher gerne weiter, um die eigene Gesundheit zu unterstützen.

Zusammenfassung
Datum
Bewertetes Produkt
Ear Wizard
Bewertung
41star1star1star1stargray

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Susanne Janssen 3. November 2018 um 19:52

Sehr geehrter Herr Rico,

es ärgert mich maßlos, dass uns überall weisgemacht wird, der Ear Wizard würde die Ohren wunderbar reinigen und zur regelmäßigen Ohrhygiene taugen. Ich tue jetzt mal meine Meinung kund.

Fakt ist: der hoch angepriesene Ear Wizard ist der letzte Mist. Die Ohren müssen schon extrem mit Ohrenschmalz gefüllt sein, um diese damit reinigen zu können. Was nützt mir die ganze angenehme Anwendung, dass der Stift gut in der Hand liegt oder die trendige Pastellfarben-Ausführung?

Meine Eltern haben den Ear Wizard übers Fernsehen bestellt, weil sie darauf vertrauten, er wäre für uns alle eine sinnvolle Anschaffung. Sie haben ihn gleich in doppelter Ausführung bestellt (für knapp 60 Euro, der Preis wurde von der Dame am Telefon als „wahres Schnäppchen“ bezeichnet). Sie wollten mir als Tochter mit dazugehörigem Lebensgefährten eine Freude bereiten.

4 Personen haben also versucht, die Gehörgänge auf sanfte und effektive Weise zu reinigen. Aber nichts ist passiert. Die ohrfreundliche Spirale nimmt rein gar nichts auf! Und wir haben uns sehr wohl an die Anwendungstipps des Herstellers gehalten!

Es mag durchaus sein, dass sich der Ear Wizard kaum spürbar und weich in den Gehörgang einführen lässt. Minimale Ohrenschmalzabsetzungen entfernt er jedoch nicht im Geringsten und der Verbraucher kann zusehen, wie er in seinem Gehörgang weiter herumdoktert.

Dem Einzigen, dem der Ear Wizard wirklich etwas nützt, ist wohl dem pfiffigen Hersteller. Denn dieser sahnt mit seinen falschen Versprechungen richtig schön ab!

Wir finden (auch im Namen meiner Eltern), dass es eine Unverschämtheit ist, dem gutgläubigen Verbraucher dermaßen das Geld aus der Tasche zu ziehen. So ein Betrug sollte hart bestraft werden!

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Janssen

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *