Skip to main content

HeatCore Test und Erfahrungen – Mini Keramik Heizlüftzer

Während der Heizperiode kommt es zu einer Kostenansammlung, welche die meisten vermeiden wollen. Strom als auch Gas wird immer teurer, weswegen viele dazu übergehen, ihre Wohnung oder das Haus gar nicht zu heizen. Doch dabei frieren sie, was dem persönlichen Komfort natürlich überhaupt nicht zugute kommt. Typische Heizlüfter, die man kaufen kann, verbrauchen eine immense Menge an Strom und sind daher nicht besonders energieeffizient.

Wir möchten daher an dieser Stelle einmal den HeatCore vorstellen. Hierbei handelt es sich um eine Mini-Heizung, die nicht nur punktuell heizen kann, sondern auch noch energieeffizient arbeitet. Das HeatCore ist eine ideale Alternative und wird im Haushalt zu einem unerlässlichen Begleiter, auf den man nicht mehr verzichten will. Wir klären nachfolgend alle Details und geben einen tieferen Einblick.

 

Was ist das HeatCore?

Bei dem HeatCore handelt es sich um eine Mini-Heizung, die man einfach aufstellen und einschalten kann, um angenehme Wärme zu produzieren. Außerdem stellt der Mini-Heizlüfter eine gute Alternative für den typischen Heizlüfter dar, der Strom frisst und auch nicht unbedingt viel Wärme erzeugt. Denn der HeatCore besitzt laut Hersteller die folgenden Eigenschaften, die man besonders in den Vordergrund stellen kann:

  • heizt schnell auf
  • zieht nur wenig Strom und ist somit besonders energieeffizient
  • sowohl zu Hause als auch auf der Arbeit ein beliebter Begleiter
  • sichere Benutzung
  • kein technisches Know-how erforderlich
  • tötet Bakterien in der Umgebung ab
HeatCore

Wie man sehr gut sehen kann, besitzt der HeatCore sämtliche Eigenschaften, die eine gute Mini-Heizung ausmachen. Er heizt nicht nur schnell auf und ist besonders einfach bei der Benutzung. Gleichzeitig werden auch zahlreiche Bakterien abgetötet, die sich in der Umgebungsluft befinden. Letzten Endes lässt sich mit seinen Fähigkeiten auch noch Strom sparen, denn die Mini-Heizung arbeitet schnell und effizienter als vergleichbare Mini-Heizungen, die man auf dem Markt kaufen kann.

Hier zum Hersteller Angebot!*

 

Wozu hilft das HeatCore?

Jeder kennt die Situation, dass man zu Hause sitzt und friert. Besonders in der kühleren Jahreszeit ist dies oft der Fall. Immer öfter ist es leider auch so, dass die Menschen die Heizung nicht aufdrehen, weil sie einfach zu teuer wird. Eine Alternative ist oftmals ein normaler Heizlüfter, doch dieser verursacht im Grunde noch höhere Kosten, da er eine unheimlich große Menge an Strom zieht. Daher suchen viele nach einer Alternative, die weder Strom frisst, noch schlecht heizt.

HeatCore Heizlüfter

Beides findet man in dem HeatCore. Die Mini-Heizung wird einfach zentral an einem Platz aufgestellt, wo man sich befindet und strahlt innerhalb kurzer Zeit genügend Wärme aus, damit einem warm wird. Die Verwendung ist dagegen denkbar einfach. Die Mini-Heizung wird einfach aufgestellt, am besten auf einem ebenen Untergrund, und eingeschaltet. Mehr ist absolut nicht dabei. Wenig später ist bereits eine gewisse Wärme ausgeströmt und man fühlt sich sehr viel besser. Die Ceramic-Heiztechnologie arbeitet einwandfrei und bringt den Raum auf Temperatur.

 

Warum brauche ich das HeatCore?

Der HeatCore richtet sich vor allem an die Menschen, die gerne eine angenehme Wärme genießen und in ihren vier Wänden eigentlich viel zu viel Strom bezahlen. Im Grunde wird also jeder angesprochen, der es gerne warm hat. Das Alter spielt dabei keinerlei Rolle. Jung und Alt profitieren von der Mini-Heizung gleichermaßen. Dazu kommt, dass es selbstverständlich keine Rolle spielt, ob man männlich oder weiblich ist.

Auch wenn eigentlich bekannt ist, dass Frauen meistens schneller frieren als Männer. Letztere haben auch etwas von dem Mini-Heizlüfter. Gleichwohl können diejenigen sich angesprochen fühlen, die eine Alternative zur typischen Heizung suchen und die nur einen Raum aufheizt. Selbst diejenigen, die bereits einen Heizlüfter besitzen und mit diesem nicht zufrieden sind, können den HeatCore ausprobieren und werden sehen, dass es eine bessere Alternative ist. Insgesamt lässt sich also sagen, dass sich die Zielgruppe nicht klar definieren lässt.

Hier zum Hersteller Angebot!*

 

Wie wird das Produkt verwendet?

Die Verwendung funktioniert ganz einfach: Die Mini-Heizung wird auf einer ebenen Fläche aufgestellt, wo sie sowohl vorne als auch hinten noch etwas Platz hat. Anschließend wird sie in die Steckdose gesteckt und kann eingeschaltet werden. Binnen kurzer Zeit entwickelt sich so eine angenehme Wärme, die den ganzen Raum erfüllt. Wenn man das HeatCore nicht mehr benötigt, schaltet man es einfach wieder aus und lässt es stehen.

HeatCore

Denn es sollte nach dem Gebrauch auf jeden Fall noch ein wenig herunterkühlen, ehe man es irgendwo verstaut. Die Mini-Heizung braucht nicht viel Platz und kann daher auch an ihrem Platz stehen gelassen werden, um sie beim nächsten Mal wieder einfach einzusetzen.

 

Welche Vorteile und Nachteile hat das Produkt?

Wie jedes Gadget hat auch der HeatCore seine eigenen Vor- und Nachteile, die man keinesfalls außer Acht lassen sollte. Wir wollten daher die Möglichkeit ergreifen und Aufschluss über die Mini-Heizung geben. Daher haben wir im Folgenden zusammengefasst, was sie für Vor- und Nachteile hat. So kannst du dir noch ein besseres Bild machen und vielleicht auch leichter entscheiden, ob sie für deinen Bedarf geeignet ist oder nicht.

Vorteile

  • einfache Bedienung
  • heizt gut auf
  • sichere Verwendung
  • eliminiert sämtliche schlechten Gerüche und Bakterien in der Umgebung
  • energieeffizient und spart Heizkosten ein

Nachteile

  • keine bekannt

Wie du siehst, hat das HeatCore eigentlich nur Vorteile, von denen du profitieren kannst. Du bekommst eine Mini-Heizung mit einer einfachen Art der Benutzung. Eines, das schlechte Gerüche eliminiert und die Bakterien der Umgebung abtötet. Gleichzeitig musst du keine hohen Energiekosten mehr fürchten. Das HeatCore heizt gut auf und gibt dir die Möglichkeit, einfach nur die Wärme zu genießen und dabei auch noch auf der sicheren Seite zu sein.

Hier zum Hersteller Angebot!*

 

Allgemeiner HeatCore Test und Qualitätsmerkmale

Wir wollten es einmal genauer wissen und haben den HeatCore selbst bestellt. Die Bestellung ging schnell und unkompliziert vonstatten. Wir kamen relativ rasch durch das Prozedere und erhielten danach einen vollen Überblick über die Bestellung. Mit der späteren E-Mail konnten wir sogar den Sendungsstatus der Mini-Heizung nachverfolgen. Dementsprechend wussten wir genau, wann sie bei uns ankommt. Dann haben wir den Mini-Heizlüfter auch schon ausprobiert. Die Bedienung fällt sehr einfach aus.

HeatCore Test

Dazu kommt, dass das Gerät schnell Wärme entwickelt und man mindestens die Hände rasch warm bekommt. Wenig später strömte die Wärme auch durch den ganzen Raum, so dass man ihn gut nutzen konnte, um vor allem den Bereich aufzuheizen, wo man sich gerade befindet. Die Mini-Heizung wird daher von uns als sehr positiv bewertet. Wir konnten mit dem HeatCore gute Ergebnisse erzielen und denken, dass man ihn bedenkenlos weiterempfehlen kann.

 

Allgemeine HeatCore Erfahrungen und Meinungen

Während unserer Recherche haben wir uns selbstverständlich auch nach den Meinungen anderer Nutzer umgesehen. Dabei haben wir herausgefunden, dass es bereits zahlreiche Erfahrungsberichte gibt, die sich um den HeatCore drehen. Die meisten Berichte waren sehr positiv und sagten nur Gutes aus. Viele der Benutzer berichteten, dass sie mit dem Mini-Heizlüfter vor allem punktuelle Wärme erreichen können. Daneben strahlt der Mini-Heizlüfter solch eine angenehme Wärme aus, dass einem nicht nur die Hände warm werden dabei.

Die Bedienung fällt denkbar einfach aus, so dass man kein technisches Know-how benötigt. Man stellt den HeatCore einfach auf und schaltet ihn ein. Dies schätzten viele der Benutzer. Sie würden das Gerät auch immer wieder kaufen und sind zufrieden mit ihm. Negative Berichte dagegen konnten wir keine finden. Wir gehen also davon aus, dass das HeatCore die Nutzer sehr zufriedenstellen konnte. Hier findest du weitere Kudenerfahrungen!

 

Gibt es bekannte HeatCore Probleme?

Während unseres Tests als auch in den Berichten von anderen konnten wir keinerlei Probleme bei dem Gebrauch des HeatCore feststellen. Sowohl bei der Benutzung als auch danach war das Gerät sicher und verursachte keinerlei Schwierigkeiten.

Daher lässt sich diese Frage, ob es Probleme verursacht, mit einem deutlichen „Nein!“ beantworten. Allerdings weisen wir an dieser Stelle auch noch einmal darauf hin, dass es wichtig ist, die Mini-Heizung so zu benutzen, wie der Hersteller es vorgibt. Nur dann kann der Mini-Heizlüfter auch ordnungsgemäß funktionieren.

 

Wo kann ich HeatCore kaufen?

Wir empfehlen dir, direkt beim Hersteller zu bestellen. Dieser besitzt im Internet eine eigene Webseite mit Internetshop. Dort kannst du nicht nur die Bestellung aufgeben und dir sicher sein, dass du das Original erhältst. Du bekommst auch Informationen rund um das Gerät und hast die Möglichkeit, diverse Angebote in Anspruch zu nehmen. Die Angebote schließen sich zusammen aus mehreren Geräten, die du erwerben kannst und die insgesamt weniger kosten als der Mini-Heizlüfter alleine.

Außerdem gibt der Hersteller manchmal besondere Angebote heraus, die dann noch etwas günstiger sind. Es lohnt sich also, zu einem der Angebote zu greifen. Doch Vorsicht: Diese sind nur zeitbegrenzt erhältlich. Danach ist es nicht sicher, ob sie noch einmal wiederkommen und wenn ja, wie sie dann aussehen. Du solltest dir also dein HeatCore sichern, wenn du die Möglichkeit dazu hast. Dank der Angebote hast du auch die Chance, deine ganze Wohnung mit der Mini-Heizung auszustatten und noch eines mit auf die Arbeit zu nehmen.

Hier zum Hersteller Angebot!*

 

HeatCore Technische Details

Was die technischen Daten angeht, hat sich der Hersteller ein wenig bedeckt gehalten. Doch können wir dir ein paar Informationen an die Hand geben, damit du dir noch ein besseres Bild von dem HeatCore machen kannst.

  • Konvektions-Keramik-Heizelemente
  • Antimikrobieller Filter zur Abtötung von Bakterien
  • energieeffizient und spart Kosten ein
  • sichere Benutzung
  • Kippschutz, der das Gerät abschaltet, wenn es kippt
  • Ventilator-Modus
  • 1200 Watt bei Stufe 3
  • 700 Watt bei Stufe 1
  • Handgriff integriert

Mehr Informationen konnten wir leider zum HeatCore ermitteln. Trotzdem denken wir, dass man sich anhand dieser Infos bereits ein gutes Bild von dem mini-Heizlüfter machen kann.

 

Wie verläuft der Bestell-Prozess?

Der Bestellprozess von HeatCore verläuft einfach und unkompliziert. Hierzu musst du einfach auf der Webseite des Herstellers das Bestellformular ausfüllen. Hierfür sind nur wenige Angaben notwendig. Im Anschluss kannst du dir auch schon aussuchen, welche Möglichkeiten der Bezahlung du in Anspruch nehmen willst. Hierfür stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung.

Darunter Paypal und Kreditkarte. Damit bist du in jedem Fall auf der sicheren Seite. Im Anschluss daran musst du die Bestellung nur noch absenden. Du bekommst eine E-Mail in der alle Einzelheiten zur Bestellung aufgeführt sind. Kontrolliere genau, ob alles stimmt. Wenn der HeatCore erst einmal versendet ist, erhältst du noch eine weitere E-Mail.

In dieser findest du einen Sendungslink, mit dem du online kontrollieren kannst, wo sich dein Paket gerade befindet. So hast du die volle Kontrolle. Die Mini-Heizung wird bis vor deine Haustür geliefert und du kannst den HeatCore gleich ausprobieren.

 

HeatCore Bewertung und Empfehlung

Insgesamt bewerten wir den HeatCore mit einer guten Note. Wir haben uns selbst ein Bild gemacht und konnten dabei feststellen, dass die Mini-Heizung eine optimale Ergänzung zu den normalen Heizsystemen ist. Gleichzeitig muss man keinen großen Heizlüfter mehr kaufen, der nicht nur mehr Platz wegnimmt, sondern auch mehr Energie verschlingt. Daher empfehlen wir dir in jedem Fall, dich für den HeatCore zu entscheiden.

Du bekommst mit ihm einen Mini-Heizlüfter, mit dem du punktuell heizen kannst und mit dem es dir schnell wieder warm wird. Er arbeitet schneller als manch anderes Gerät und bringt eine angenehme Wärme in die direkte Umgebung. Daher würden wir ihn gerne weiterempfehlen und sprechen ihm ein gutes Urteil aus.

HeatCore kaufen

 

FAQs

In diesem Abschnitt klären wir die letzten Fragen, die womöglich beim Lesen aufgekommen sein könnten. Somit möchten wir dir den vollen Funktionsumfang bieten.

  • Wie lange dauert die Lieferung?
    • Für gewöhnlich räumt sich der Hersteller an die 21 Tage ein. Es kann aber auch sein, dass es schneller geht.
  • Kann ich den Mini-Heizlüfter zurückgeben, wenn ich nicht zufrieden bin?
    • Ja! Der Hersteller räumt einem das Umtauschrecht innerhalb von 30 Tagen ein. Dann bekommt man auch ohne Probleme sein Geld zurück.
  • Kann ich den HeatCore auf jeder Oberfläche verwenden?
    • Sie sollte eben und stabil sein. Ein Tisch, Schrank oder ähnliches eignet sich immer. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Mini-Heizung umkippt.
  • Gibt es unterschiedliche Stufen zum Einstellen?
    • Neben der Stärke der Heizung lässt sich auch die Dauer problemlos an der Mini-Heizung einstellen.
  • Was ist im Lieferumfang enthalten?
    • Zum Lieferumfang gehört der HeatCore, ein antimikrobieller Filter und eine Bedienungsanleitung.

 

Informationen zum Anbieter bzw. Versandpartner

Quality Performance Limited, 377 Valley Rd #1123, Clifton, NJ 07013, US

Homepage: https://www.buyheatcore.com/ *

E-Mail: support@buyheatcore.com

 

HeatCore Logo

 

Quellenverzeichnis und weiterführende Links
  1. https://en.wikipedia.org/wiki/Ceramic_heater
  2. https://www.newair.com/blogs/learn/what-are-ceramic-space-heaters

HeatCore

8.2
Technische Details 8.5
Nutzung 8.5
Preis-/Leistung 7.5

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!