Skip to main content

InHeat Test und Erfahrungen

Wer schon einmal an einem Schreibtisch gesessen hat und dabei eine Tasse Kaffee oder Tee trinken wollte, kennt sicherlich das Problem, dass sie nach einer gewissen Zeit kalt ist. Außerdem ist es immer lästig, das Smartphone an ein Kabel anzuschließen, wenn man es aufladen möchte. Wir haben heute daher einmal InHeat getestet. Das Produkt ist ein Getränkewärmer und Ladegerät in einem und lässt sich vollkommen unkompliziert benutzen. Wir haben einmal die Hintergründe beleuchtet und wollten uns ein eigenes Bild von dem Gerät machen.

 

Was ist das InHeat?

Bei InHeat handelt es sich um ein Kombinationsgerät, welches nicht nur ein Getränkewärmer ist, sondern auch noch als Ladegerät dienen kann. Die Oberfläche wird dabei allerdings nicht heiß, da das Gerät mittels Induktionstechnik arbeitet. Hier einmal die Vorteile, die der Hersteller in den Vordergrund rückt:

  • einfach zu benutzen
  • sorgt für gleichbleibende Temperatur
  • wasserdicht
  • Überladungsschutz
  • keine Verbrennungen
  • schaltet sich automatisch ab
  • Temperatursteuerung verfügbar

InHeat

Das kleine Gerät ist sowohl am heimischen als auch externen Arbeitsplatz immer eine große Hilfe, wenn es darum geht, einen guten Getränkewärmer zu benutzen. Gleichzeitig kann es als Ladegerät eingesetzt werden. Die vorhandenen Voraussetzungen schaffen hier eine vielseitige Nutzungsmöglichkeit, die keine technischen Vorkenntnisse erfordert.

Hier zum Hersteller Angebot!*

 

Wozu hilft das InHeat?

Jeder kennt es, wenn er sich auf der Arbeit hinsetzt und eine Tasse Kaffee genießen will. Irgendwann ist sie kalt und schmeckt nicht mehr. Das ist dann meistens sehr ärgerlich. In der heutigen Zeit gibt es bereits viele Tassenwärmer auf dem Markt, doch diese sind entweder teuer, oder bergen eine gewisse Verbrennungsgefahr. Mit InHeat erhält der Nutzer nicht nur die Chance eines Getränkewärmers, sondern bekommt auch noch die Chance, das Gerät zum Aufladen seines Smartphones zu benutzen. Er ersetzt praktisch zwei Geräte durch eines.

 

Warum brauche ich das InHeat?

Kommen wir nun zu der Zielgruppe, an die sich InHeat richtet. Im Grunde ist jeder angesprochen, der sich ein Gerät zum Getränke aufwärmen und aufladen des Smartphones wünscht. Denn das Gerät bedient beides. Das Alter ist bei der Zielgruppe absolut unerheblich. Somit können sowohl junge als auch alte Leute InHeat nutzen. Es ist dafür kein weiteres technisches Know-how erforderlich. Es spielt auch keine Rolle, ob man männlich oder weiblich ist. Daher ist das Produkt im Grunde für jeden geeignet, der sich dafür interessiert. Es ist auch interessant für jeden, der zuvor eine ähnliche Alternative verwendet hat, oder sogar zwei separate Geräte für die jeweiligen Aufgaben besessen hat. Denn InHeat vereint die Funktion von zwei Geräten und arbeitet dabei auch noch sehr effizient. Wie man sieht, lässt sich die Zielgruppe nicht klar eingrenzen.

 

Wie wird das Produkt verwendet?

Im Grunde ist die Benutzung spielend leicht. Zunächst wird das Netzkabel an den InHeat Sockel angeschlossen. Das andere Ende des Kabels wird unterdessen entweder direkt mit einem USB-Anschluss verbunden oder aber mit dem Netzteil. Wenn Letzteres der Fall ist, wird dieses einfach in eine Steckdose gesteckt. Möchte man nun den Getränkewärmer benutzen, stellt man einfach den InHeat Becher auf die Mitte des Untersetzers. Anschließend wird das Getränk erwärmt und warm gehalten. Soll es stattdessen als Ladegerät dienen, wird das Smartphone einfach mittig auf die Oberfläche der Platte gelegt. Mehr ist eigentlich nicht dabei.

 

InHeat Nutzung

 

Welche Vorteile und Nachteile hat das Produkt?

Jedes Gadget besitzt gewisse Vor- und Nachteile, über die man sich im Klaren sein sollte. Wir haben daher die Chance genutzt und einmal alles zusammengefasst, was wichtig ist. Somit kannst du dir auch ein besseres Bild von dem Gerät machen und entscheiden, ob der Getränkewärmer das Richtige für dich ist.

Vorteile:

  • leichte Benutzung
  • hält Getränke in Tassen warm
  • lädt das Smartphone unkompliziert auf
  • per USB und Steckdose zu verwenden
  • keine Überladung
  • keine Verbrennungsgefahr dank Induktionstechnologie

Nachteile:

  • keine bekannt

Wie du siehst, kannst du von InHeat ausschließlich Vorteile erwarten. Das Gerät ist nicht nur einfach zu benutzen, sondern erfüllt auch noch zweierlei Aufgaben. Der Getränkewärmer kann nämlich gleichzeitig auch als Ladegerät fürs Handy verwendet werden. Durch die Induktionstechnologie besteht außerdem keinerlei Verbrennungsgefahr. Um Nachteile musst du dir daher keine Sorgen machen, wenn du dich für InHeat entscheidest.

Hier zum Hersteller Angebot!*

 

Allgemeiner InHeat Test und Qualitätsmerkmale

Wir wollten uns selbst einmal von den Fähigkeiten von InHeat überzeugen und haben das Gerät daher einmal bestellt. Der Vorgang ging äußerst einfach vonstatten und wir behielten ständig den Überblick, wenn wir wissen wollten, wo unser Paket sich gerade befindet. Schließlich kam der Getränkewärmer bei uns an. Er fühlt sich wertig an und macht einen soliden Eindruck. Daher haben wir ihn anschließend auch getestet. Die Handhabung fällt leicht und es ist nicht erforderlich, ein besonderes technisches Know-how zu besitzen. Das Produkt wird einfach in einen USB-Anschluss, oder aber in die Steckdose gesteckt und kann dann gleich benutzt werden. Durch die Induktions-Technologie verbrennt man sich an der Oberfläche auch nicht die Finger. Kaffee lässt sich mittels des InHeat sehr gut warmhalten. Ebenso ist es mit verschiedenen Systemen und Smartphones kompatibel, so dass man es als Ladegerät nutzen kann. Insgesamt waren wir sehr mit dem Produkt zufrieden und empfehlen es daher sehr gerne weiter.

InHeat DE

 

Allgemeine InHeat Erfahrungen und Meinungen

Wir haben im Internet bei der Recherche auch nach Berichten von anderen Nutzern gesucht. Denn wir wollten einen Einblick dazu haben, ob es bereits Erfahrungsberichte von Verwendern gibt, die über den allgemeinen Gebrauch von InHeat berichten. Dabei wurden wir auch fündig. Der Tonus dieser Erfahrungsberichte war insgesamt jedoch sehr positiv. Die meisten Nutzer von InHeat möchten auf den Getränkewärmer nicht mehr verzichten, da er besonders bei der Arbeit oder der heimischen Arbeit am Computer zu einem sehr sinnvollen Gadget geworden ist. Doch selbst diejenigen, die gerne ihr Smartphone mittels dem Gerät aufladen möchten, kommen mit dem Gadget auf ihre Kosten. Negative Berichte konnten wir keine finden. Die meisten empfehlen das Gerät sehr gerne weiter und waren äußerst zufrieden. Weitere Kundenerfahrungen erfährst du über den folgenden Link! *

 

Gibt es bekannte InHeat Probleme?

Bei unserer Recherche konnten wir keinerlei technische Probleme bei InHeat feststellen. Gleiches gilt auch für unseren Test, bei dem alles reibungslos vonstatten ging. Wichtig ist, dass man sich bei der Bedienung nach den Vorgaben des Herstellers richtet. Dann kann eigentlich nicht viel schiefgehen.

 

Wo kann ich InHeat kaufen?

Am besten direkt beim Hersteller. Der Anbieter hat eine eigene Webseite im Internet, über die er seine Produkte verkauft. Darunter auch InHeat. Der große Vorteil bei der Bestellung besteht vor allem darin, dass man Angebote nutzen kann. Diese beinhalten meistens mehrere Geräte und sind insgesamt sehr viel günstiger als wenn man eine Einzelbestellung tätigt. Je nach Angebot bekommt man auch die Chance dazu, dass man den Getränkewärmer ein wenig günstiger erhält. Allerdings sollte man bei den Angeboten immer zuschlagen, denn sie sind nur zeitbegrenzt verfügbar. Außerdem ist nicht bekannt, ob sie danach noch einmal in dieser Form wiederkehren. Man kann die Angebote alleine nutzen oder auch mit jemand anders zusammen.

Hier zum Hersteller Angebot!*

 

InHeat Technische Details

Was die Technik angeht, haben wir nur wenige Informationen ausfindig machen können. Doch hier ist einmal das zusammengefasst, was wir ermitteln konnten:

  • entwickelt Wärme mittels Induktion und mitgeliefertem Becher
  • Überladungsschutz
  • wasserdicht
  • gleichbleibende Temperatur dank Temperaturregelung

Das Gerät bringt im Grunde alles mit, was man zur Erwärmung eines Getränks und zur Aufladung eines Smartphone-Akkus benötigt.

 

Wie verläuft der Bestell-Prozess?

Der Prozess der Bestellung fällt leicht und ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Hierzu muss man nur auf der Webseite selbst das Bestellformular ausfüllen. Hierzu sind nur ein paar wenige Angaben notwendig. Im Anschluss kann man auch schon auswählen, welche Zahlungsmethode man nutzen möchte. Hierzu gehören sichere Optionen wie Paypal oder Kreditkarte. Wenn man diesen Schritt erst einmal erledigt hat, kann man die Bestellung versenden. In der Regel erhält man danach eine Bestätigungs-Mail, in der alle Details aufgeführt sind. Wenige Tage später sollte der Getränkewärmer in den Versand gelangen. Als Besteller erhält man dann eine Mail, in der sich eine Sendungsnummer befindet. Anhand von dieser kann man jederzeit überprüfen, wo sich das Päckchen gerade befindet. So hat man immer die volle Übersicht.

 

InHeat Bewertung und Empfehlung

Insgesamt möchten wir InHeat sehr gerne weiterempfehlen, denn wir glauben, dass es ein sehr gutes Gadget ist, das man in zweierlei Hinsicht zu seinem Vorteil nutzen kann. InHeat ist nicht nur ein Getränkewärmer, sondern auch noch ein Ladegerät für das Smartphone. Für viele wurde es bereits zu einem Utensil, das man nur noch ungern aus der Hand gibt. Die Bestellung läuft ohne weitere Schwierigkeiten und somit kann sich der Käufer sicher sein, dass er bei dem Anbieter in guten Händen ist. Da das Produkt sowohl zu Hause als auch bei der Arbeit sehr sinnvoll sein kann, empfehlen wir, die Angebote zu nutzen, die es beim Hersteller von Zeit zu Zeit gibt und mittels derer man nicht nur mehr als ein Gerät bekommt. Man spart außerdem noch Geld ein. Wir verleihen dem Gerät Getränkewärmer somit ein gutes Urteil!

 

FAQs

In diesem Abschnitt erläutern wir die letzten Fragen, die beim Lesen eventuell aufgetaucht sind.

  • Was ist im Lieferumfang enthalten? – Im Lieferumfang ist die Heiz- und Ladeplatte enthalten, ein USB-Kabel, sowie ein Netzstecker. Dazu gibt es den speziellen Becher, der für die Erwärmung von Getränken benutzt werden kann.
  • Wie lange muss ich auf meine Bestellung warten? – Der Hersteller gibt sich einen Zeitraum von 30 Tagen. Es kommt jedoch darauf an, von wo aus man bestellt. Dann kann es auch schneller gehen.
 
Informationen zum Anbieter bzw. Versandpartner

Zum Anbieter konnten wir leider keine weiteren Informationen finden. Es gibt jedoch eine Emailadresse, an die man sich wenden kann. Diese lautet: support@getinheat.com.

InHeat Logo

 

Weiterführende Links:
  1. https://www.cmd-ltd.com/advice-centre/usb-chargers-and-power-modules/usb-and-power-module-product-help/everything-you-need-to-know-about-wireless-phone-charging/
  2. https://www.powerbankexpert.com/how-to-charge-your-phone-without-a-charger/

InHeat

7.8
Material 8.0
Nutzung 8.0
Preis-/Leistung 7.5

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!