Skip to main content

5 Hausmittel-Tipps gegen Stinke-Füße

Was tun gegen Stinke-Füße?

Stinke-Füße sind ein Problem, für das sich auch gestandene Männer noch immer schämen. Egal ob Du Freunde besuchst oder Dein Date Dich zu sich nach Hause einlädt – unweigerlich schweifen Deine Gedanken zu dem verhängnisvollen Augenblick, in dem Du Deine Schuhe ausziehen musst. Dabei sind Stinke-Füße oft weder ein Zeichen für schlechte Gesundheit noch für mangelnde Hygiene. Wie auch bei Geheimratsecken gilt: Manche haben es, andere nicht.

Unsere 5 Hausmittel-Tipps

Doch auch wenn Du mit Stinke-Füßen zu kämpfen hast musst Du Dir weder fadenscheinige Erklärungen ausdenken, weswegen du deine Schuhe unbedingt anlassen musst, noch musst Du zu überteuerten Medizinprodukten greifen. Mit diesen fünf Hausmitteln kannst Du dem Geruch die Stirn bieten:

  • Socken, Schuhwerk und häufiges Lüften

Wer wäre da nicht stinkig – den ganzen Tag ist Dein Fuß gleich doppelt in Socken und Schuhe eingepackt. Das lässt sich natürlich vor allem im Winter nicht immer vermeiden. Doch schon die Wahl der richtigen Socke kann Schweiß- und Bakterienbildung maßgeblich beeinflussen. Trägst Du also vorwiegend Socken aus synthetischem Material, kann es bereits reichen, auf Baumwollsocken umzusteigen. Diese saugen den Schweiß auf verhindern so das Entstehen von Gerüchen. Wichtig ist es natürlich, die Socken regelmäßig auszutauschen; auch die beste Baumwollsocke kann nur eine bestimmte Menge Schweiß aufnehmen. Wer im Sommer dann in seiner Freizeit auf offene Schuhe umsteigt und auch sonst auf gut durchlüftetes Schuhwerk achtet, ist bestens gewappnet.

  • Duschen – aber gewusst wie

Für Dich klingt es vielleicht so, als läge regelmäßiges Waschen so deutlich auf der Hand, dass man es nicht erwähnen müsste. Doch grade hier kann man viel falsch machen. Nicht selten erwischt man sich dabei, wie man nach dem Duschen gleich wieder mit dem nackten Fuß auf die Matte oder das Handtuch tritt, auf welches man auch vor dem Duschen schon getreten ist. Grade entfernte Bakterien landen so direkt wieder auf der Haut – und breiten sich dort erneut aus. Stinke-Füße wirst du nur los, wenn Du Deine Füße nicht nur gründlich säuberst, sondern möglichst auch ein frisches Handtuch zur Hand hast, wenn Du aus der Dusche steigst.

  • Backpulver

Wer zu starker Schweißbildung neigt, kann sich morgens einen Teelöffel Backpulver in den Schuh streuen. Das Backpulver absorbiert überschüssige Feuchtigkeit und kann zusätzlich die säuerlichen Abfallprodukte der Bakterien neutralisieren.

  • Apfelessig

Nicht nur beim Kochen kann Apfelessig wahre Wunder wirken. Auch als Dreingabe in ein Fußbad kann Dir Apfelessig dabei helfen, Stinke-Füße zu beseitigen. Apfelessig wirkt hier gleich zweifach: Einerseits verändert die chemische Beschaffenheit des Essigs den pH-Wert Deiner Haut und macht sie so weniger angreifbar für Bakterien und Pilze. Andererseits tötet Apfelessig auch einen Großteil bereits bestehender Bakterien und lässt es gar nicht erst zur Geruchsbildung kommen. Die Anwendung ist denkbar einfach: Gib einfach fünf Esslöffel des Essigs in ein warmes Fußbad und entspanne Deine Füße darin. Das Schöne an der Sache: Kann auch ohne Probleme vor dem Fernseher gemacht werden.

  • Ingwer

Ein weiteres Hausmittel gegen Stinke-Füße kommt ebenfalls aus der Küche. Diese Pflanze wird im asiatischen Raum schon seit Jahrhunderten auch für die Gesundheit benutzt und tatsächlich wurden ihre antibakteriellen Eigenschaften nachgewiesen. Um Dein Geruchsproblem mit Ingwer zu lösen, musst Du die Wurzel einfach der Länge nach durchschneiden und für etwa 15 Minuten in Wasser abseihen. Entferne danach den Ingwer einfach und lass das Wasser abkühlen. Mit dem Wasser massierst Du anschließend deine Füße gründlich ein. Lass Deine Füße danach einfach von selbst trocknen – am besten geschieht das über Nacht. So startest du frisch (und mit frischen Füßen!) in den neuen Tag.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *