Skip to main content

Tribulus Terrestris Wirkung, Dosierung und Erfahrung

Was ist Tribulus Terrestris?

Tribulus Terrestris ist die botanische Bezeichnung für den Erd-Burzeldorn, oft auch Erdsternchen genannt. Die Pflanze Au der Familie der Jochblattgewächse erreicht eine Höhe zwischen zehn und 50 Zentimetern und wächst vor allem in tropischen sowie subtropischen Ländern. So etwa in Afrika, Asien, Südeuropa und im Norden Australiens. Aufgrund seiner filzigen Behaarung wirkt das Gewächs gräulich und weist mehrere, bis zu fünf Zentimeter lange Laubblätter auf, die wiederum aus zwischen fünf und acht Paaren sogenannter elliptischer Blättchen bestehen. Natürlich weist der Erd-Burzeldorn auch Blüten auf. Diese sind gelb und mit einem Durchmesser von einem bis 1,5 Zentimetern relativ schmal. Am interessantesten jedoch sind die Früchte der Pflanze. Sie sind es, die als Tonikum verkauft werden, da sie neben Tannin und ätherischem Öl auch Linolsäure, Peroxidase, ein Glykosid und andere Stoffe enthalten. Optisch handelt es sich um harte Kapselfrüchte, die häufig sehr stachlig sind, manchmal aber auch glatt sein können. Mit einer Länge zwischen vier und acht Millimetern und einem Durchmesser von etwa einem Zentimeter sind die Früchte nicht sehr groß.

 Tribulus Terrestris

Wie wirkt Tribulus Terrestris?

Testosteronproduktion anregen

Dem Erd-Burzeldorn wird bereits seit Jahren nachgesagt, dass es dazu beiträgt, die körpereigene Produktion von Testosteron anzukurbeln. So soll es ähnlich wie ein Anabolikum wirken, zur Kraftsteigerung beitragen und Körperfett reduzieren. Der große Vorteil gegenüber herkömmlichen, aber meist illegalen Anabolika sollen die geringen Nebenwirkungen von dem Nahrungsergänzungsmittel sein. So soll das natürliche Nahrungsergänzungsmittel über deutlich mehr natürliche Steroide verfügen und zu einer Steigerung des Testosteron-Werts führen. Eben deshalb ist die Pflanze so interessant für Bodybuilder. Testosteron stellt nämlich eines der wichtigsten männlichen Geschlechtshormone dar und spielt zugleich eine enorme Rolle beim Muskelaufbau. Testosteron ist zudem maßgeblich dafür, dass Männer meist deutlich muskulöser als Frauen sind, da Männer von Grund auf über mehr körpereigenes Testosteron verfügen. Allerdings gibt es bis heute keinen verbindlichen wissenschaftlichen Nachweis, der belegt, dass Erd-Burzeldorn die körpereigene Testosteronbildung tatsächlich erhöht. So ist das Mittel bis heute auch für Leistungssportler erlaubt. Allerdings kann die Dosierung sowie die mögliche Vermischung von Tribulus mit anderen Mitteln zu einem positiven Doping-Test führen.

Potenz steigern

Immer wieder heißt es, dass das Erdsternchen zu einer Potenzsteigerung bei Männern führen kann und sogar die Spermaqualität steigern soll.

Gewichtsreduktion

Der Erd-Burzeldorn soll nicht nur für mehr Leistungsfähigkeit, für Muskelaufbau und für mehr Manneskraft sorgen, sondern auch einen Beitrag zum Fettabbau und damit zur Gewichtsabnahme leisten. So soll der Testosteronspiegel durch die Einnahme von Tribulus ansteigen und zugleich die Fettsäuren aus dem „schlechten“ Cholesterin, dem LDL-Cholesterin binden. Da durch den gesteigerten Testosteronspiegel ein erhöhter Energiebedarf herrscht, sollen die aus dem Cholesterin gebundenen Fette nun vermehrt verbrannt werden. Die Folge: Der Körper gewinnt mehr Energie aus dem Körperfett, sodass dieses reduziert wird.

Gewichtsreduktion

Wissenschaftliche Qualitätsmerkmale und Meinungen

Die Einnahme von dem Erdsternchen verspricht somit nicht nur Fettverbrennung und Gewichtsverlust, sondern auch eine Erhöhung des Testosteronspiegels, eine Steigerung der Potenz bei Männern sowie eine Verbesserung der Spermaqualität. Doch was ist tatsächlich dran an diesen Wirkversprechen? Inzwischen gibt es einige wissenschaftliche Belege für, aber auch gegen die Wirkkraft des Nahrungsergänzungsmittels. Daneben finden sich zudem Studien, die einige weitere Wirkweisen des Erd-Burzeldorns belegen.

Testosteronproduktion anregen

Die erste Tribulus Terrestris Studie wurde bereits in den 70er-Jahren in Bulgarien durchgeführt. Hier ging es vorwiegend um die Verbesserung der Erektion sowie der Steigerung des sexuellen Verlangens. Dabei wurden natürlich auch die Hormonwerte gemessen. Zum Ende der Studie konnte allerdings keine signifikante Veränderung dieser Werte festgestellt werden. So veränderten sich weder die Östrogenwerte, noch die Werte des Testosterons durch die Einnahme von Erd-Burzeldorn.

Ebenfalls in Bulgarien wurde später eine weitere Studie durchgeführt. Hier handelte es sich um eine placebokontrollierte Doppelblindstudie. Hier stand einzig die Auswirkung eines wirkstoffreichen Auszugs aus dem Erd-Burzeldorn auf die Hormonwerte der jungen und gesunden, männlichen Probanden im Fokus. So nahmen die Teilnehmer täglich bis zu 20 Milligramm des Präparats pro Körpergewicht zu sich – und dies über einen Zeitraum von vier Wochen. Auch hier war das ernüchternde Ergebnis, dass das Extrakt weder die LH-Werte, noch die Androstendion- und Testosteron-Werte verändern konnte.

Zum selben Ergebnis kam eine weitere placebokontrollierte Doppelblindstudie, die mit australischen Rugby Spielern durchgeführt wurde. Diese nahmen täglich 450 Milligramm eines TT-Ergänzungsmittels über fünf Wochen ein.

Seither gab es einige weitere Studien, die die angebliche Testosteronsteigerung durch das Nahrungsergänzungsmittel untersuchten. Sieben dieser Versuche wurden dann im Jahr 2014 zusammengefasst. Hier ist das Ergebnis eindeutig: die Nahrungsergänzung ist nicht in der Lage, die Testosteronwerte zu steigern.

Sportliche Leistungsfähigkeit steigern

Dass sich der Testosteronspiegel mit der Einnahme von der Nahrungsergänzung nicht steigern lässt, ist nun klar. Doch wie sieht es mit einer Steigerung von Kraft und Muskelmasse aus?

Auch hier lässt sich die placebokontrollierte Doppelblindstudie mit den australischen Rugby Spielern hinzuziehen. So konnte über einen Einnahmezeitraum von fünf Wochen keine Zunahme an Muskelmasse, Muskelkraft oder Körperfett festgestellt werden.

Sportliche Leistung steigern

Potenz steigern

Wie bereits erwähnt, fand die erste Studie bezüglich der Wirkung von Tribulus in den 70er-Jahren statt. In dieser klinischen Studie wurden insgesamt 212 männlichen Probanden täglich 750 bis 1500 Milligramm der Nahrungsergänzung verabreicht. Bei der Auswertung zum Ende der Studie stellte sich heraus, dass fast 80 Prozent der Teilnehmer positiv auf die Therapie ansprachen.

So verbesserte sich bei Ihnen nicht nur die Erektionsfähigkeit, sondern auch das sexuelle Verlangen (Libido).

Heute wird bei dieser Studie allerdings die Zuverlässigkeit in Frage gestellt, da es keine Kontrollgruppe gab.

Jüngere Studien werden seither allerdings meist mit Kombipräparaten durchgeführt. So wurde in einer klinischen Studie mit insgesamt 177 männlichen Teilnehmern neben dem Erd-Burzeldorn auch das durchblutungsfördernde L-Arginin sowie Ginkgo Biloba verabreicht. Die Probanden litten allesamt an milder bis hin zu moderater erektiler Dysfunktion. Während des Studienzeitraums verbesserten sich die Werte der Probanden auf einer Vielzahl an medizinischen, standardisierten Skalen. So etwa auf den SQoL-M und MSHQ-EjD Fragebögen, als auch auf dem IIEF (internationaler Indes der erektilen Funktion). Gleichzeitig konnte eine verbesserte Durchblutungsdynamik des Glieds festgestellt werden, indem eine Dopplersonographie durchgeführt wurde. So wurden bei dieser Studie ebenfalls durchaus positive Effekte erzielt. Allerdings fehlt es auch hier an einer Placebo-Kontrollgruppe.

Potenz steigern Spermaqualität verbessern

Spermaqualität verbessern

Nicht nur die Steigerung der Libido, sondern auch die Verbesserung der Spermaqualität wird dem Extrakt immer wieder nachgesagt. Bestätigt werden konnte dies durch eine Untersuchung mit insgesamt 65 männlichen, unfruchtbaren Probanden. Sie nahmen täglich eine Dosis von 750 Milligramm des Nahrungsergänzungsmittels ein. Nach einer Weile konnte dann nicht nur eine erhöhte Spermienkonzentration, sondern auch eine vermehrte Beweglichkeit der Spermien festgestellt werden. Hier gab es allerdings keine Kontrollgruppe.

Eine Studie mit Placebo-Kontrollgruppe wurde hingegen mit einem Kombipräparat aus Erdsternchen, Myo-Inositol, Alga Ecklonia und Biovis durchgeführt. Auch hier stellte sich heraus, dass das Präparat die Konzentration sowie die Beweglichkeit der Spermien verbessert hat. Gleichzeitig konnte nachgewiesen werden, dass das Präparat die Anzahl der DNA-Brüche in den Spermien senkte. Allerdings kann bei dieser Studie nicht klar gesagt werden, ob der Teribulus Terrestris für diese Wirkung maßgeblich war.

Gewichtsreduktion

Im Bezug auf den Fettabbau und die Gewichtsabnahme gibt es bis dato keine repräsentative Studie. Allerdings konnte in einer Doppelblindstudie mit Placebo-Kontrollgruppe festgestellt werden, dass der Nüchternblutzucker, der Langzeitblutzucker sowie der Blutzuckeranstieg nach einer Mahlzeit reduziert werden kann. Um zu diesem Ergebnis zu gelangen, wurde einer Gruppe von Diabetikerinnen über einen Zeitraum von drei Monaten täglich ein Gramm Tribulus Terrestis verabreicht. Begründet werden die Ergebnisse damit, dass ein Wirkstoff aus dem Nahrungsergänzungsmittel zwei Enzyme hemmen soll, die bei der Verdauung an der Aufnahme von Zucker maßgeblich beteiligt sind. Zu diesen beiden Enzymen gehört auch Glucoamylase, das auch von Diabetesmedikamenten gehemmt wird, um die selbe Wirkung zu erzielen. Dennoch stellt die Nahrungsergänzung keinen Ersatz für eine Diabetes Therapie mit herkömmlichen Medikamenten dar.

 

Hat Tribulus Terrestris Nebenwirkungen oder ist es gefährlich?

In Jahren der Forschung an Tribulus haben sich einige Nebenwirkungen gezeigt, die allerdings nur selten auftreten sollen:

  • Magenprobleme
  • Darmprobleme
  • leichte Gelbsucht-Symptome

Außerdem sollte bei der Einnahme mit Metformin beachtet werden, dass Erd-Burzeldron blutzuckersenkend wirken soll, was die Aufnahme von Metformin, einem ebenfalls blutzuckersenkendem Medikament, erhöht.

In Tierversuchen mit dem Extrakt wurde außerdem festgestellt, dass eine über längere Zeit verabreichte Überdosis zu Vergiftungserscheinungen führen kann.

Ist Tribulus Terrestris für Männer und Frauen geeignet?

Grundsätzlich kann Erd-Burzeldorn sowohl von Männern, als auch von Frauen eingenommen werden. Aufgrund der zahlreichen Studienergebnisse bietet sich die Einnahme aber besonders für Männer an, die ihre Spermaqualität verbessern, ihre Libido sowie ihre Potenz steigern wollen. Auch für Menschen mit Diabetes könnte die Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels Vorteile mit sich bringen, wobei dies unbedingt mit dem behandelnden Arzt zu besprechen ist. Im Bezug auf die Testosteronsteigerung sowie die Steigerung der Leistungsfähigkeit und Muskelkraft scheint das Erdsternchen keine gravierenden Vorteile zu erbringen. Dennoch schwören einige Bodybuilder bis heute auf die Wirkung des Extrakts.

 

Wie nehme ich Tribulus Terrestris ein?

Die gewünschte Dosis wird dreimal über den Tag verteilt mit einem Glas Wasser eingenommen (zum Beispiel: 300 Milligramm früh, 300 Milligramm mittags, 300 Milligramm abends = Tagesdosis 900 Milligramm). Dies kann über einen längeren Zeitraum erfolgen, allerdings sollte nach einer gewissen Zeit immer auch eine Einnahmepause eingelegt werden (zum Beispiel: zwei Monate Einnahme, zwei Monate Pause).

Auf was muss ich bei der Tribulus Terrestris Dosierung achten und warum?

In Studien wurde meist eine Dosis zwischen 450 und 1000 Milligramm täglich eingesetzt. Diese Werte können zwar durchaus überschritten werden, allerdings sollte die Einnahme dann nur über wenige Tage beziehungsweise Wochen erfolgen. Überdosen über einen längeren Zeitraum können nämlich durchaus zu unangenehmen bis hin zu schweren Nebenwirkungen führen.

Worin ist der Wirkstoff enthalten?

Da es sich bei Tribulus um eine Pflanze handelt, lässt sie sich lediglich als Nahrungsergänzungsmittel erwerben und kommt in keinen anderen Lebensmitteln vor.

Erd-Burzeldorn

Gibt es Abwandlungen von Tribulus Terrestris in der Nahrungsergänzung?

Erd-Burzeldorn gibt es in der Nahrungsergänzung mit einem Saponin-Gehalt zwischen 20 und 90 Prozent. Da die Saponine maßgeblich an den hormonstimulierenden Eigenschaften bei der Einnahme der Nahrungsergänzung sein sollen, lassen sich mit einem höheren Gehalt womöglich auch bessere Ergebnisse erzielen. Wissenschaftlich ist dies jedoch nicht belegt, da in Studien meist zu Extrakt mit einem Saponin-Gehalt von 60 Prozent gegriffen wurde.

 

Wie sind die allgemeinen Tribulus Terrestris Meinungen?

Besonders Bodybuilder haben sich in den letzten Jahren ausgiebig mit der Wirkung von Erd-Burzeldorn auseinander gesetzt. Einige Meinungen tendieren dazu, dass das Pflanzenextrakt bei Menschen unter 30 kaum bis keine Wirkung auf den Testosteronspiegel hat, da jüngere Athleten meist ganz natürlich einen hohen Testosteronspiegel haben, sodass die Wirkung des Tribulus nur minimal ist. Oft wird zudem dazu geraten, das Extrakt lediglich in der Absetzphase einzunehmen, da es nur hier seine tatsächliche Wirkung entfalten können soll.

In einem ausführlichen Testbericht (http://www.got-big.de/Blog/tribulus-terrestris-mein-erfahrungsbericht/) mit anschließender Auswertung der Bluttests stellt der Autor fest, dass die Einnahme des Nahrungsergänzungsmittel mit einem Saponin-Gehalt von 90 Prozent keinerlei Einfluss auf seinen Testosteronspiegel hatte. Auch der Kraftzuwachs blieb in einem angemessenen Rahmen, der laut eigener Aussage kaum auf die TT-Einnahme zurückzuführen ist.

Natürlich beziehen sich die meisten Meinungen auf den Effekt von Erd-Burzeldorn im Bezug auf den Testosteronspiegel sowie auf die Leistungsfähigkeit. Was die Verbesserung der Spermaqualität sowie die Steigerung der Potenz angeht, so finden sich kaum repräsentative Meinungen oder Testberichte, da diese meist nur über einen kurzen Zeitraum durchgeführt wurden.

 

Bewertung von Tribulus Terrestris Mitteln

Beim Kauf von Tribulus Terrestris ist natürlich wichtig, auf die Qualität des Produkts zu achten. Unseriöse Shops und Hersteller sollten unbedingt gemieden werden. Zudem sollte ein Blick auf den Gehalt an Saponine geworfen werden, da diese maßgeblich für die Wirksamkeit sein können. Nicht zuletzt sollte auf ein Nahrungsergänzungsmittel zurückgegriffen werden, dass ausschließlich oder zumindest zu einem großen Teil aus dem Extrakt besteht.

 

Ist Tribulus Terrestris rezeptfrei?

Das Extrakt des Erd-Burzeldorn ist in Deutschland rezeptfrei und kann in lokalen Apotheken und im Internet erworben werden.

 

Externe Quellenhinweise

Tribulus Terrestris

8.8
Natürliche Inhaltsstoffe 10.0
Anwendung 9.0
Wirkung 7.0
Wissenschaftliche Studien 9.0

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *